Abschluss und Feier

Vernissage

Wenn alle aus den Kleingruppen wieder zurück ins Plenum kommen, werden die Plakate mit den Forderungen im Raum verteilt aufgehängt. Bei jedem Plakat bleibt eine Person für Erklärungen (die Betreuer*innen die schon in der jeweiligen Kleingruppe waren) stehen. Die Kinder gehen nun durch den Raum und können sich anschauen, was die anderen Kleingruppen erarbeitet haben. Es ist nett, wenn dieser Teil sehr locker gestaltet ist, die Kinder ein paar Getränke - vielleicht auch Fruchtcocktails in einem schicken Glas - bekommen und etwas zum Essen bereitsteht. Die Kinder dürfen nun auf allen Plakaten, wo sie die Forderungen unterstützen möchten, unterschreiben.

Nach etwa 30 Minuten kehren alle langsam wieder zu ihren Plätzen zurück.

Beschlussfassung

Die Moderation geht nun von einem Plakat zum nächsten und liest alle Forderungen vor. Nach jedem Plakat wird ein offizieller Beschluss gefasst. Das kann ungefähr so klingen: "Die Kinder-Klimakonferenz der Pfarre ... beschließt die Forderungen zum Thema xx zur Vorlage an ... (z.B. die Erwachsenen-Konferenz, den Pfarrgemeinderat, den Gemeinderat oder dem Parlament)." Kleiner Tipp: wenn ihr Forderungen formuliert habt, die über eure direkte Umgebung hinausgehen, könnt ihr natürlich einen Brief oder auch einen offenen Brief an Regierungsmitglieder der Stadt-, Bundesland- oder Bundesregierung formulieren.

Wenn nun alle Beschlüsse gefasst sind, könnt ihr die Kinder-Klimakonferenz für beendet erklären.

Ganz zum Schluss

Nun ist Zeit zu Feiern. Lasst eure Konferenz noch gemütlich ausklingen, schaltet etwas Musik ein, mit einem kleinen Snack und noch einem Getränk lässt sich die Feier gut starten.