• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Jungschar im Jahreskreis

Werden diverse Aktionen und Feste von der Jungschar veranstaltet, macht das nicht nur den direkt Beteiligten großen Spaß, sondern es ist auch eine Möglichkeit, die Jungschar nach außen hin zu repräsentieren.

Wer ist Jungschar? Was tun die? Was ist ihnen wichtig? - All diese Fragen werden indirekt durch öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen beantwortet.

Nun stellt sich die Frage, was denn so eine Pfarrjungschar im Laufe des Jahres so veranstalten könnte. Die nachfolgenden Ideen können vielleicht eine Anregung für euch sein:

Das Startfest...

Nach den Sommerferien, in denen man sich kaum mit den Jungscharkindern getroffen hat, ist das Startfest ein Zeichen, dass es wieder los geht. Alle Jungscharkinder werden zu einem Spielefest, das vielleicht noch im Freien stattfinden kann, eingeladen.

Ob dies in Form eines Stationenbetriebs organisiert wird, oder ob gemeinsam Spiele (gute Ideen für Spiele in großen Gruppen findet man in der Spielemappe der Jungschar oder in den Büchern "New games" Band 1 + 2 von Andrew Fluegelman und Shoshana Tembeck, die man im Jungscharbüro ausborgen kann) gespielt werden, bleibt euch überlassen. Zwischendurch bleibt bei einer kleinen Jause Zeit, um Ferienerlebnisse, usw. auszutauschen.

Bei der Verabschiedung wäre es eine gute Gelegenheit, die Einladung zu den wöchentlichen Gruppenstunden jedem Kind persönlich zu überreichen.

Jungscharmessen...

Dia-Show vom Sommerlager...

Im Rahmen einer Dia-Show in Erinnerungen ans vergangene Sommerlager zu schwelgen, ist nicht nur für alle, die am Lager mit von der Partie waren interessant, sondern auch für Eltern, Geschwister oder auch Kinder, die sich so vielleicht ein wenig Gusto fürs kommende Lager holen können.

Findet die Dia-Show im Anschluss an eine Jungscharmesse statt, kommen vielleicht auch Leute, die mit der Jungschar nicht unbedingt direkt in Kontakt stehen und schauen sich an, was auf einem Lager so alles passiert ist.

Nebst der Diavorführung können natürlich auch eine Fotogalerie, Plakate oder sonstige Dinge (z.B. Müllskulpturen, Stoffwimpel, ...), die am Lager entstanden sind, und jetzt ausgestellt werden, in Lagerstimmung versetzen.

Die Jungscharaufnahme...

... ist ein wichtiger Termin (üblicherweise am Christkönigssonntag) besonders für die jüngsten Jungscharkinder. Nachdem sie sich in den ersten Gruppenstunden schon ein wenig kennen gelernt haben, ist dies nun der erste gemeinsame "Auftritt" in der Pfarre. Üblicherweise findet die Jungscharaufnahme im Rahmen einer Jungscharmesse, die besonders gestaltet wird, statt.

Hiermit wird auch gezeigt, dass die Jungschar keine Gruppe ist, die gerne unter sich bleiben möchte, sondern am Pfarrleben teilnimmt. Diese Verbindung könnte durch symbolische Handlungen in der Messe (z.B. die Messbesucher werden eingeladen, den neuen Jungscharkindern gesegnete Ketterl mit Jungscharzeichen-Anhängern zu überreichen, usw.) verdeutlicht werden. Die Jungscharaufnahme ist ein Fest für alle Jungscharkinder und Gruppenleiterinnen!

Nikolaus-Aktion...

Ideen zur Durchführung einer Nikolaus-Aktion in deiner Pfarre findest du im Behelf "Nikolaus, der zu den Kindern kommt" (ist im Jungscharbüro erhältlich).

Adventwerkstatt...

Am Heiligen Abend...

Für Kinder ist der Heilige Abend meist ein sehr aufregender Tag, an dem sie meist schon recht neugierig und ungeduldig sind - und gerade da haben viele Eltern keine Zeit für sie, da sie selbst noch mitten in etwaigen Vorbereitungen stecken.

Was kann es da kurzweiligeres geben, als so einen Vormittag gemeinsam mit Gleichgesinnten mit einem Weihnachtsspaziergang, gemeinsamen Spielen, Geschichten hören, Tee trinken, Kekse essen, einer letzten Probe für das Krippenspiel bei der Krippenfeier, o.ä. zu verbringen?

Für die Gruppenleiterinnen bringt so ein gemütlicher Vormittag auch den Vorteil, nicht selbst der allgemeinen Hektik zu verfallen, sondern zur Ruhe zu kommen und sich von der Weihnachtsvorfreude der Kinder anstecken zu lassen.

Dreikönigsaktion....

Faschingsfest...

Besuch im Altersheim...

Vor Ostern können Jungscharkinder, die dies gerne möchten, die Bewohner eines naheliegenden Altersheimes besuchen und ihnen selbstgebastelte/-gebackene Geschenke (z.B. Osterpinzen, selbst verzierte Ostereier,...) mit einem Ostergrußkärtchen der Jungschar überreichen.

Bevor die Kinder zum ersten Mal den Bewohnern des Altersheimes einen Besuch abstatten ist es besonders wichtig, dass sie gut darauf vorbereitet sind, was sie dort erwarten wird.

Kinderkreuzweg...

Auferstehungsfeier mit Ostereiersuche...

Da die Auferstehungsfeier für Erwachsene üblicherweise sehr spät beginnt, lange dauert und zudem meist nicht sehr kindgemäß gestaltet ist, wäre am Karsamstag Nachmittag eine Auferstehungsfeier für Kinder eine geeignete Alternative. Kindgemäße Gestaltungselemente kannst du in den Behelfen "Effata" oder "Mit Kindern Ostern entgegen" (beide im Jungscharbüro erhältlich) finden.

Anschließend an die Feier können alle Kinder zum Ostereiersuchen rund um die Kirche oder in den Pfarrgarten eingeladen werden.

Muttertagskaffee...

Nach der Messe am Muttertag werden alle Mütter (natürlich mit ihren Familien) ganz herzlich in den Pfarrsaal zu einem besonderen Muttertagskaffee eingeladen. Die Tische sind fein mit Tischtüchern, Blumen, Kerzen, usw. gedeckt - die Jungscharkinder servieren verkleidet als Kellner Kaffee und vielleicht sogar in einer Gruppenstunde selbstgebackenen Kuchen. Zum Abschied gibt's ev. noch für jede Mama ein kleines selbstgebasteltes Geschenk (z.B. Wachspapierblume).

Eltern-Kind-Ausflug...

Der Frühling bietet sich wettermäßig ideal für einen großen Jungschar-Ausflug an. Um auch die Eltern ein wenig näher kennen zu lernen (natürlich auch umgekehrt, damit die Eltern auch die Gruppenleiterinnen besser kennen lernen), kann dies eine gemeinsame Unternehmung von Jungscharkindern, deren Geschwistern und Eltern und natürlich den Gruppenleiterinnen werden. Ausflugsziele könnten z.B. die Sommerrodelbahn in St. Corona oder die Seegrotte in der Hinterbrühl, usw. sein.

Für Kinder ist Wandern des Wanderns willen oft eine fade Angelegenheit, deshalb eignen sich oben genannte Orte besonders, weil sich da alle auf ein bestimmtes Ziel zu bewegen (um endlich den Berg runterrodeln zu können, oder am unterirdischen See eine Bootsfahrt zu machen). Außerdem wäre es nett, wenn der Weg dorthin z.B. durch verschiedene Stationen (Rätsel, Spiele, usw.) abwechslungsreich gestaltet wäre. Zwischendurch darf natürlich ein gemeinsames Picknick nicht fehlen!

Sommerfest...

Ein netter Abschluss für das gemeinsame Jungscharjahr ist ein Sommerfest. Man kann sich überlegen, ob man dazu vielleicht auch die Familien der Jungscharkinder einladen möchte, oder ob es ein Fest nur für die Kinder sein soll. Sind die Eltern dabei, kann man eine Art "Bunten Nachmittag" veranstalten, bei dem einzelne Jungschargruppen etwas vorzeigen oder spielen (z.B. zaubern, jonglieren, ein Lied singen, einen Sketch spielen, usw.).

Anschließend kann man bei einem Lagerfeuer noch gemütlich beisammen sitzen und grillen. Für die Kinder muss es während dieser Zeit natürlich Spielangebote geben (Spiele mit dem Fallschirmtuch, Malen mit Straßenkreiden, etc.), da die Plauderei gewöhnlich nicht recht lange interessant für sie ist.

Sommerlager...

Bei vielen dieser Veranstaltungen könnte eine mobile Info-Wand aufgestellt werden, auf der Namen und Fotos der Mitarbeiterinnen, Gruppenstundenzeiten, Ziele der Jungschar, Veranstaltungsankündigungen, Fotos, usw. ersichtlich sind.

Damit ihr euch mit der Anzahl der geplanten Aktionen nicht übernehmt, oder um Terminkollisionen zu vermeiden, ist es sinnvoll, am Arbeitsjahresbeginn eine Jahresplanung zu machen!

Share |