• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Öffentlichkeitsarbeit und Kontakte pflegen

Für die Jungschar ist es wichtig, nicht nur untereinander zu kommunizieren, sondern auch den Blick hinaus in die Pfarre zu machen, um über die Jungschararbeit zu informieren und sich mit anderen zu vernetzen.

Persönliche Kontakte zur Pfarre

Persönliche Kontakte zur Pfarre zu halten, bedeutet, dass du versuchen solltest, mit dem Pfarrer, dem PGR, den Eltern,… in Verbindung zu stehen und diese Kontakte zu pflegen. (Natürlich ist es klar, dass du nicht zu jeder Messe, zu jeder Veranstaltung der Pfarre,... gehen kannst.) Die Pfarre kennt dich dann und die Leute wissen, an wen sie sich wenden können, wenn sie ein Anliegen haben, das die Jungschar betrifft - als Pfarrverantwortliche/r bist du auch ein Stück das „Gesicht“ der Jungschar nach außen. Wenn du Kontakte pflegst, lernst du die Personen, die in der Pfarre sind, auch besser kennen, es ist dann auch einfacher, sie für Fragen anzusprechen und sich zu vernetzen. Mit den Menschen in Kontakt zu kommen und kurze Gespräche zu führen, kann auch zu einem guten Image der Jungschar in der Pfarre beitragen.

Jungschar sichtbar machen

Prinzipiell ist zu sagen, dass jede Veranstaltung der Jungschar auch öffentlichkeitswirksam ist, da ja zumindest die Jungscharkinder eingeladen werden. Im engeren Sinn ist mit Öffentlichkeitsarbeit z.B. eine Homepage, eine Jungscharzeitung, ein Elternabend, ein Fest, ein Ausflug, Plakate in Schaukästen o.Ä. gemeint.

Das Wichtigste ist natürlich, dass ihr die Kinder und Eltern über Veranstaltungen usw. gut informiert – durch Einladungen, die in den Gruppenstunden verteilt werden, Elternabende usw.

Um mehr Leute zu erreichen und damit die Pfarrgemeinde über eure Veranstaltungen Bescheid weiß, ist es wichtig, auch diese über eure Angebote zu informieren. Am Anfang einer Veranstaltung kann also eine Einladung und Information im Pfarrblatt, in der Sonntagsmesse, im Schaukasten o.Ä. stehen, als Abschluss können Fotos und ein kurzer Artikel in die Pfarrzeitung gegeben oder als Plakat aufgehängt werden.

Öffentlichkeitsarbeit kann auch eine Möglichkeit sein, neue Kinder anzusprechen und zur Jungschar einzuladen. Besonders sichtbar wird Jungschar, wenn ihr eure Angebote kontinuierlich präsentieren könnt, sei es, dass ihr z.B. eine eigene Infowand oder einen Teil des Schaukastens benützen könnt oder eine regelmäßige Kolumne im Pfarrblatt schreibt.

Kontakt zu anderen Pfarren

Der Kontakt zu anderen Pfarren kann sehr spannend sein, um sich über Themen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Gemeinsame Veranstaltungen können für alle eine Bereicherung und gerade für kleine Pfarren auch eine Möglichkeit sein, größere Geländespiele oder Lager durchzuführen.

Natürlich kann Öffentlichkeitsarbeit auch manchmal anstrengend sein und man muss dabei an viele Dinge denken, aber es zahlt sich aus! Natürlich müsst ihr in der Pfarre nicht alles, was hier beschrieben ist, nützen – probiert einfach aus, was euch liegt und für euch als Kommunikationsform mit Eltern und der Pfarre passend ist.

Gerade Öffentlichkeitsarbeit, etwa die Betreuung einer Kolumne in der Pfarrzeitung oder die Gestaltung von Plakaten, kann gut unter Gruppenleiter/innen aufgeteilt werden. Vielleicht gibt es in der Gruppenleiter/innen-Runde jemanden, der/die dir dabei helfen möchte. Wichtig ist, dass du als Pfarrverantwortliche/r den Überblick behältst.

Ena Vichytil

Kontakt zur Jungschar-Diözesanleitung

Als Pfarrverantwortliche/r ist es auch deine Aufgabe, den Kontakt zur Diözesanleitung bzw. dem Jungschar-Büro zu halten. Einerseits, weil die Diözesanleitung (kurz: DL) bzw. das Jungscharbüro eine Servicestelle für dich und die Jungschar deiner Pfarre ist. Andererseits, weil die Jungschar demokratisch organisiert und es wichtig ist, dass möglichst viele Pfarrverantwortliche im Rahmen des Jungscharforums an der Gestaltung der Jungschar mitwirken.

Zu beiden Aspekten findest du Informationen in diesem Artikel.  

Angebote für Pfarrverantwortliche

Die DL und das Jungscharbüro verstehen sich als Servicestelle für Gruppenleiter/innen. Wir bieten eine Reihe von Veranstaltungen, die Grundkurse, das kumquat, Pfarrbesuche, usw., bei denen sich Gruppenleiter/innen und Pfarrverantwortliche weiterbilden und neue Ideen holen können.
Es ist wichtig, dass der/die Pfarrverantwortliche seine/ihre Gruppenleiter/innen darüber informiert und animiert, diese Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen, und vielleicht selbst einen Pfarrbesuch organisiert. Bei einem Pfarrbesuch kommen ein bis zwei Personen von der DL zu euch in die Pfarre, um mit euch zu einem bestimmten Thema zu arbeiten.
Damit die Gruppenleiter/innen unsere Einladungen, das kumquat, usw. auch wirklich bekommen, ist es notwendig, dass unsere Adressdatenbank immer auf dem neuesten Stand ist.

Für Pfarrverantwortliche gibt es auch spezielle Angebote:

Einerseits gibt es das context, eine Zeitschrift speziell für Pfarrverantwortliche mit nützlichen Anregungen, Tipps und Hintergrundinformationen - z.B. Ideen für die Gestaltung von Gruppenleiter/innen-Besprechungen, Öffentlichkeitsarbeit, Lager leiten, usw.

Die DL steht dir auch für Fragen, die bei der Arbeit als Pfarrverantwortliche/r auftauchen, zur Verfügung, z.B. Lagerleiten, Besprechungen gestalten, Motivation in der Gruppenleiter/innen-Runde.   

Das Jungscharforum

Zwei Mal im Jahr (im Herbst und im Frühjahr) sind alle Pfarrverantwortlichen zum Jungscharforum (heißt auch Diözesanführungskreis) eingeladen. Das Jungscharforum entscheidet und diskutiert aktuelle Fragen der Jungschar. Es ist ein Ort, an dem man Informationen über Themen, an denen die Diözesanleitung gerade „dran“ ist, bekommt und aktiv mitbestimmen kann, z.B. wurde anlässlich der Pfarrgemeinderatswahlen eine Resolution „Kinder wählen mit“ beschlossen.

Das Jungscharforum ist auch ein Ort, an dem man wunderbar mit Menschen aus der DL plaudern oder sich mit Kolleg/innen aus anderen Pfarren austauschen kann (nach dem Motto: „Wie machen’s denn die anderen?“). Außerdem gibt es regelmäßig Workshops speziell für Pfarrverantwortliche, z.B. zu den Themen „Motivation“ oder „Die Gruppenleiter/innen-Runde leiten“.
Beim Frühjahrs-Jungscharforum wird alljährlich die Jahresplanung der Diözesanleitung vorgestellt. – Uns ist es wichtig zu erfahren, ob unsere Angebote den Bedürfnissen und Wünschen der Gruppenleiter/innen in den Pfarren entsprechen.

Die Diözesanleitung versteht sich als ein Gremium, das von der Basis (=von möglichst vielen Pfarrverantwortlichen) gewählt und somit legitimiert wird. Alle zwei Jahre werden die Vorsitzenden und die ehrenamtlichen Mitglieder der Diözesanleitung am Jungscharforum gewählt. Pro Pfarre sind zwei Personen stimmberechtigt – wenn der/die Pfarrverantwortliche/r verhindert ist, können auch bis zu zwei Vertreter/innen kommen.

Christina Schneider mit Ideen von Jutta Niedermayer

Creative Commons License Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Share |