• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Harry Potter ist verschwunden

Gruppenstunde Spiele | Alter: 8-13 | Aufwand: hoch

Ziel

Ein Gruppen-Geländespiel mit Harry Potter als Hintergrundstory.

Material

  • Verkleidung für die Gruppenleiter/innen
  • Essen und Getränke für die Abschlussjause, evt. mit Lebensmittelfarben "verzaubert"
  • das Material für die Posten steht jeweils bei der Personenbeschreibung
  • Alle Materialien zur Gruppenstunde

Aufbau

Während der Vorbereitungen für die Ankunft von Harry Potter ereilt die Kinder die Nachricht, dass Harry "entführt" wurde und die Kinder bittet, ihn zu suchen. Mehrere Gruppen sind anschließend in einem abgegrenzten Spielgebiet unterwegs auf der Suche nach Hinweisen, die es ihnen ermöglichen, Harry zu finden und zu befreien. Verschiedene Personen im Spielgebiet können helfen, Informationen geben oder aber auch stören.
Das Spiel ist also in eine Übungsphase (20-30 min.) und eine Spielphase (ca. 1,5 h) gegliedert. Zum Abschluss treffen sich alle zu einem großen Fest.

 

Hinweise zur Durchführung
Das Spiel baut auf die Geschichte des Buches auf, es ist aber kein Problem, wenn nicht alle Beteiligten Harry Potter kennen oder gelesen haben.
Wenn ihr das Geländespiel in der Stadt durchführen wollt, aber keinen großen Park in der Nähe habt, kann einfach ein Teil des Pfarrgebietes als Spielgebiet dienen. In jedem Fall ist aber darauf zu achten, dass das Spielgebiet während der 2. Phase klar abgegrenzt ist und die Grenzen allen bekannt sind.
Die Posten sind im Spielgebiet verstreut, sie können von den Gruppen in beliebiger Reihenfolge besucht werden.

Das Spiel ist für mind. 15 Kinder und 7 Gruppenleiter/innen geplant, natürlich kannst du es aber auch für weniger Kinder adaptieren.

Harry Potter kommt zu Besuch


Professor Dumbledore, der Schulleiter von Hogwarts, stellt sich den Kindern vor und erklärt, dass ihr einen Harry-Potter-Tag veranstalten wollt. Da er euch selbst besuchen kommen wird, sind natürlich einige Vorbereitungen nötig. Dazu sollen sich die Kinder in Gruppen von jeweils 5-6 Leuten einteilen. Jede Gruppe sollte unter sich die folgenden Rollen verteilen. Dazu werden die Eigenschaften und Fähigkeiten der Rollen kurz erklärt. Wenn eine Gruppe nur aus 5 Kindern besteht, so kann die Aufgabe von Percy von allen Kindern wahrgenommen werden.

Wir bereiten uns vor


Die Träger/innen der einzelnen Rollen treffen dann ihre Kolleg/innen in speziellen "Neigungsgruppen", um sich auf das Eintreffen von Harry (gespielt von einem/r Gruppenleiter/in) gebührend vorzubereiten. Diese Stationen werden jeweils von einem/einer Gruppenleiter/in betreut.

Hermine Granger ist besonders klug und merkt sich leicht Zaubersprüche, Geheimcodes und andere nützliche Dinge. In der Übungsphase lernt sie verschiedene Geheimschriften kennen und übt deren Entschlüsselung.
Material: verschiedene Geheimschriften, Papier, Stifte

Ron Weasley ist zwar in der Schule nicht sehr fleißig, aber beim Schach und bei anderen Strategiespielen unschlagbar. Er lernt in der Übungsphase das Spiel "Treppenchaos" kennen (siehe Beschreibung am Ende).

Ginny Weasley ist die jüngste von Harrys Freund/innen, dafür aber besonders geschickt. Sie lernt bei ihrer Station, was ein Spinnennetz ist und wie man durch eines kommt, ohne es zu berühren.
Das Spinnennetz baut ihr folgendermaßen auf: Ihr spannt zwischen 2 Bäumen oder Stangen ein Netz aus Schnüren, wobei die Löcher gerade so groß sind, dass eine Person durchgeschoben werden oder durchsteigen kann, ohne das Netz zu berühren. An den Fäden hängen kleine Glöckchen, die eine Berührung melden.
Material: Schnur, kleine Glöckchen

George Weasley ist einer der Ballspieler/innen im Quidditch-Team von Gryffindor. Sportlich und schnell wie er ist, sind Ballspiele auch genau das Richtige für ihn. George übt ein Muggelspiel: Baseball. Dabei soll er mit einem Schläger (ein dickeres Rundholz, für kleinere Kinder kannst du auch einen Tennisschläger verwenden) einen (zugeworfenen) Ball so treffen, dass er damit Blechdosen von einem Brett schießen kann.
Material: Dosen, Tennisbälle, Schläger

Hagrid ist besonders bekannt für seine große Liebe zu Tieren und das gute Gespür im Umgang mit ihnen. Hagrid lernt eine Methode zur Beruhigung von wilden Tieren kennen: Die meisten Drachen fallen in tiefen Schlaf, wenn sie ein Bild von sich selbst sehen. Hagrid zeichnet also auf Packpapier ein großes Drachen-Bild, um für alle Fälle gerüstet zu sein.
Material: Packpapier, dicke Stifte

Percy Weasley ist der Vertrauensschüler von Gryffindor und hat als solcher einen besonders guten Draht zu allen Lehrer/innen. Er muss sich bei seiner Station ein "V" basteln, das er dann an seiner Kleidung anbringt und das ihn als "Vertrauensschüler" kennzeichnet.
Material: Karton, buntes Papier, Stifte, Sicherheitsnadeln, Klebstoff, Scheren, Tixo

Während die Übungsphase bei den Stationen zu Ende geht, wird langsam Unruhe spürbar. Das Gerücht, Harry Potter sei "entführt" worden, macht die Runde. Schon bald ergreift Dumbledore das Wort und verkündet, dass leider tatsächlich eine Eule die schlechte Nachricht gebracht habe, und zwar von Harry persönlich. Er sei entführt worden und bitte die Kinder um Hilfe, da er sich alleine nicht befreien könne. Inzwischen machen sich die anderen Gruppenleiter/innen auf den Weg zu ihrem Posten, den sie während der zweiten Spielphase betreuen.

Sucht Harry!


Da niemand genau weiß, wo Harry ist, müssen sich die Gruppen auf den Weg ins Spielgebiet machen, um Hinweise zu suchen. Zuvor werden sie noch von Dumbledore daran erinnert, dass er für Fragen zur Verfügung steht und jederzeit von Percy aufgesucht werden kann. Hüten sollen sie sich allerdings vor Draco Malfoy, Harrys größtem Rivalen in der Schule, der sie bei ihrem Unternehmen stören will und ihnen sicher etwas wegnehmen wird, wenn er sie findet.

STATIONEN


Dumbledore: Bei ihm kann sich Percy (und nur dieser, da er ja Vertrauensschüler ist) für die verschiedenen Aufgaben Tipps holen. Bei ihm erfährt man auch, dass man über Malfoy einen Bann verhängen kann. Dazu müssen sich zwei Gruppen zusammenschließen und einen Kreis um ihn bilden. Danach ist er für 10 Minuten gelähmt und kann die Kinder in dieser Zeit nicht ärgern. Nur in dringenden Fällen gibt Dumbledore mehrere Informationen auf einmal her.

Draco Malfoy hat natürlich großes Interesse daran, dass Harry nicht gefunden wird und versucht die Gruppen bei ihrer Suche zu stören. Er versucht ihnen die Gegenstände, die sie bereits erhalten haben, wieder abzunehmen. Wenn er mindestens zwei Mitglieder einer Gruppe berührt hat — auch mit längerem zeitlichem Abstand — muss die Gruppe ihm einen der Gegenstände, die sie bei einem Posten bekommen hat, abgeben und diesen Posten noch einmal besuchen. Die Gruppen sollten allerdings nicht zu oft von Malfoy gestört werden.

Hausmeister Filch ist wieder einmal dabei, seine Pokale zu putzen. Leider kann er seine Leiter nicht finden und bittet daher George, ihm die obersten Pokale vom Regal zu schießen. Dafür sind auf einem Brett mehrere Aludosen aufgestellt. Die Aufgabe der anderen Kinder ist es, die Tennisbälle wieder einzusammeln und George zuzuwerfen. Je nach Alter des Kindes, das Georges Rolle innehat, kann Filch den Abstand zu den Dosen verändern, um das Spiel nicht zu schwierig zu gestalten. Wenn mindestens die Hälfte der Pokale gefallen ist, gibt Filch der Gruppe als Dankeschön einen verschlüsselten Brief, in dem steht, wo Harry zu finden ist.
Material siehe Übungsphase.

Professor McGonagall bereitet ein Verwandlungsspiel für die nächste Unterrichtsstunde vor. Sie bittet Ginny, die es schon kennt, sie beim Test des Spiels zu unterstützen. Ginny soll durch 5 verschiedene Löcher des Spinnennetzes, ohne die Fäden dabei zu berühren. Die anderen Kinder dürfen ihr helfen, indem sie sie heben, halten, stützen usw. Natürlich dürfen auch sie nicht am Netz ankommen. Nachdem die Aufgabe gelöst wurde, erhält die Gruppe einen Zauberstab.

Peeves, der Haugeist von Hogwarts, hat sich ein besonders kniffliges Spiel ausgedacht, um die Schüler/innen vom Lernen abzuhalten: das Treppenchaos. Für das Spiel braucht man nicht unbedingt Stufen, man kann auch abgegrenzte Felder verwenden. Ron soll seiner Gruppe das Spiel erklären, an der Lösung darf natürlich gemeinsam gearbeitet werden. Auch Peeves greift helfend ein, bevor es zu schwierig wird. Als Belohung gibt es einen Teil des neuesten Zauberspruchs, der gegen Banne aller Art wirkt. Jede Gruppe bekommt einen anderen Teil, und nur alle Gruppen gemeinsam können Harry befreien.
Material: Zettel mit den Zauberspruchteilen

Ravenclaw, Hufflepuff und Gryffindor-
Hogwarts Meister, das ist Dumbledore.
Das Lösen von dem Zauberbann
ist etwas, was nicht jeder kann.
Doch wer den Stab nach Osten hält
und dabei auf die Knie fällt,
der kann Harry gleich erlösen
von dem Fluch, dem furchtbar bösen.

Der Drache bewacht einen Schlüssel zu Harrys Verlies. Hagrids Aufgabe ist es, dem Drachen das Bild vor das Gesicht zu halten, damit dieser in tiefen Schlaf fällt. Dann kann die Gruppe den Drachen wegtragen oder -rollen, bevor er wieder aufwacht. Der Schlüssel ist im Umkreis von einigen Metern versteckt.
Material: Schlüssel, ev. aus Karton ausgeschnitten

Aktion Befreiung


Wenn die Kinder die Botschaft entschlüsselt haben und Zauberstab, -spruch und Schlüssel besitzen, begeben sie sich an den Ort, an dem Harry gefangen ist. Sobald die Gruppen versammelt sind, können sie gemeinsam den Spruch aufsagen und die darin genannten Bewegungen ausführen. Schließlich müssen Harry noch alle Schlüssel zugeworfen werden, damit der Gefängniszauber außer Kraft ist. Sogleich ist Harry befreit und lädt die Kinder als Dankeschön zu einem Festessen ein!

Beschreibung zum Spiel Treppenchaos
Die Kinder teilen sich in zwei Gruppen und stellen sich in einer Linie auf der Stiege gegenüber so auf, dass jedes Kind auf einer eigenen Stufe steht. Zwischen den beiden Gruppen ist eine Stufe Platz. Beide Gruppen stellen sich so auf, dass sie einander anschauen. Aufgabe der beiden Gruppen ist es nun, ihre Plätze zu tauschen, und zwar so, dass die auf der Stiege höherstehende Gruppe die Stiege hinunterwandert und die weiter unten stehende Gruppe hinaufwandert. Dazu sind folgende Bewegungen erlaubt:

  • Man kann sich nur auf eine freie, vor sich befindliche Stufe bewegen.
  • Man darf um eine Person herum, die einen anschaut (= Mitglied der anderen Gruppe), auf eine freie Stufe gehen. Die leere Stufe muss sich direkt hinter diesem/r Spieler/in befinden.


Folgende Bewegungen sind nicht erlaubt:

  • Jede Bewegung rückwärts.
  • Jede Bewegung um eine/n Spieler/in der eigenen Mannschaft herum.
  • Jede Bewegungssequenz, in der sich zwei Personen zur gleichen Zeit bewegen.


Lösung: XXX_YYY > XX_XYYY > XXYX_YY > XXYXY_Y > XXY_YXY > X_YXYXY > _XYXYXY > YX_XYXY > YXYX_XY > YXYXYX_ > YXYXY_X > YXY_YXX > Y_YXYXX > YY_XYXX > YYYX_XX > YYY_XXX

Autor/in: Bernhard Binder und Christine Anhammer

Publikation: Kumquat_1/01

Share |

 

Schlagwörter: Geländespiel, Lager