• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Fasten mit allen Sinnen

Gruppenstunde | Alter: 8-10 | Aufwand: hoch

Hintergrund

Beim Fasten geht es auch darum, Dinge bewusster zu tun bzw. sich genauer zu überlegen, was es damit auf sich hat. In dieser Gruppenstunde haben die Kinder die Möglichkeit, sich mit ihren Sinnen auseinander zu setzen, übers Fasten nachzudenken und diese Erfahrungen miteinander in Beziehung zu setzen.

Material

  • je ein Bild von einem Auge, Ohr, Mund, Nase, einer Hand z.B. aus einer Zeitschrift ausgeschnitten
  • Packpapier
  • Stifte
  • für jedes Kind ei kopiertes Bild
  • Das Material für die Stationen findest du bei der jeweiligen Stationsbeschreibung

Aufbau

Nach einem kurzen Einstieg gibt es zu allen 5 Sinnen je eine Station, bei der es um das bewusste Wahrnehmen des jeweiligen Sinnes geht. Anschließend überlegen sich die Kinder, was es heißen könnte, mit Auge, Ohr, Hand, Mund und Nase zu fasten. Zum Abschluss gestaltet jedes Kind ein Bild für sich selbst zum leichteren Erinnern an den Inhalt der Gruppenstunde.

 

Zu Beginn


In der Mitte des Raumes liegen je ein Bild von einem Auge, Ohr, Mund, Nase und einer Hand. Du fragst die Kinder, worum es heute gehen könnte und was diese Dinge miteinander zu tun haben.

Mit allen Sinnen


Du hast zu jedem Sinn eine Station im Raum aufgebaut, die ihr entweder nacheinander besucht oder die für große Gruppen auch parallel betrieben werden können.

Die einzelnen Stationen


Sehen
Material: sehr viele einfärbige Bildausschnitte einer Farbe (z.B. rot) z.B. aus Zeitschriften
Die Kinder sollen die Bilder nach Helligkeit ordnen und gemeinsam in eine Reihenfolge bringen.

Hören
Material: keines
Die Hälfte der Kinder setzt sich mit geschlossenen Augen an einem Ende des Raumes auf. Die anderen Kinder schleichen sich nun von der anderen Seite möglichst leise an. Hört eines der einschauenden Kinder ein Geräusch, zeigt es in die entsprechende Richtung. Es geht bei diesem Spiel weder um Schnelligkeit noch um Richtigkeit, sondern ausschließlich ums Hören. Es muss also auch niemand zurückgehen. Wenn alle anschleichenden Kinder am Ende des Raumes angelangt sind, wechseln die Kinder die Rollen.

Riechen
Material: Filmdosen o.Ä. gefüllt mit unterschiedlich duftenden Dingen, z.B. Gewürzen, Seifen, Parfüms,...; jeweils zwei Filmdosen enthalten den gleichen Duft
Die Kinder riechen und raten, welche 2 Filmdosen den jeweils gleichen Duft enthalten. Zusätzlich können sie raten, um welchen Geruch es sich handelt.

Schmecken
Material: Verdünnungssaft in 5 unterschiedlichen Verdünnungsgraden in je einer undurchsichtigen Kanne, Becher für jedes Kind
Die Kinder sollen die richtige Reihenfolge von der stärksten zur schwächsten Verdünnung durch Schmecken herausfinden. Dabei können sie öfters kosten und sich auch gegenseitig beraten und anschließend Tipps (z.B. auf Zetteln) abgeben. Haben alle Kinder einen Tipp abgegeben, verrätst du die Auflösung.

Tasten
Material: verschiedene kleine Gegenstände, Tuch
Unter einem Tuch liegen verschiedene Gegenstände, die die Kinder ertasten und erraten können.

Fasten


Nachdem ihr alle Stationen besucht habt, kommt ihr wieder zusammen. Du fragst die Kinder, welche Zeit wir jetzt haben und was fasten bedeuten kann. Fasten heißt nicht nur, auf Dinge zu verzichten, sondern es kann auch heißen, die Dinge bewusster wahrzunehmen und auch auf Kleinigkeiten zu achten. Deswegen habt ihr auch zu Beginn eure "Sinne geschärft" um solche Kleinigkeiten besser wahrnehmen zu können. Für jeden einzelnen Sinn überlegt ihr euch nun, worauf ihr speziell achten könntet, um mit diesem Sinn zu fasten.

Du hast 5 Plakate vorbereitet und im Raum verteilt. Darauf ist zu lesen:

  • Ich faste mit den Augen
  • Ich faste mit den Ohren.
  • Ich faste mit den Händen.
  • Ich faste mit dem Mund.
  • Ich faste mit der Nase.


Die Kinder können nun herumgehen und alles, was ihnen zu dem jeweiligen Sinn einfällt, dazuschreiben. Das kann z.B. sein: ein schönes Lied hören, jemandem etwas Nettes sagen, erste Frühlingsblumen suchen,... Eine andere Möglichkeit ist, dass du verschiedene Möglichkeiten schon vorher auf das Plakat geschrieben hast und die Kinder z.B. mit Klebepunkten jeweils zwei bis drei Dinge aussuchen können, die ihnen besonders gut gefallen. Damit ihr auch in Zukunft immer wieder daran denkt, hängt ihr die Plakate gut sichtbar im Jungschar-Raum auf. Zur Erinnerung erhält jedes Kind ein Bild mit allen Sinnes-Symbolen.
5 Sinne
Dieses kann jedes Kind nun anmalen bzw. mit den Dingen von den Plakaten ergänzen, die es sich unbedingt merken will. Wenn es dir passend erscheint, könnt ihr die Stunde mit einem gemeinsamen Gebet abschließen

Publikation: Fastenzeit & Ostern

Share |

 

Jahreskreis: Fastenzeit

Schlagwörter: Fastenzeit, Sinne