• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Regenmacher, Marzipan & Co.

Gruppenstunde Lager | Alter: 8-15 | Aufwand: hoch

Ziel

Material

Aufbau

 

Workshops und andere freie Angebote...



Bei dieser Art von Programm gibt es - z.B. einen Vormittag oder Nachmittag lang - verschiedene Stationen. Die Kinder können nach Lust und Laune zwischen den Angeboten wechseln, nur bei einem bleiben oder sich alle anschauen. Wichtig ist, dass alle wissen, was alles statt findet und wo das sein wird. Das Angebot sollte außerdem so breit gestreut sein, dass für alle etwas Spannendes dabei ist.
(Bei Angeboten, bei denen die Kinder nicht beliebig wechseln können, muss natürlich vorher die Weggeh-Zeit vereinbart werden und vielleicht auch, ob nachher noch Zeit ist, andere Workshops zu besuchen.)

10 Themen für über 100 Workshops...



Kreatives


Hier sind deiner Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt! Aus deinem Fundus und Büchern mit kreativen Ideen lassen sich die vielfältigsten Workshops schöpfen — hier ein paar davon:
Drahtbasteleien: mit Silber- oder Kupferdraht (in versch. Stärken) ev. auch mit Hilfe einer Zange Anhänger & andere Schmuckstücke, Tiere, moderne Kunstwerke biegen und diese mit Perlen o.ä. verzieren
Postkästen: aus Schachteln, Rollen, Karton, Dosen, usw. Briefkästen basteln, die nette Gute-Nacht-Wünsche und Briefe von Kindern und Gruppenleiter/innen aufnehmen
Steine bemalen: interessante & komische Steine sammeln und mit Hilfe von (wasserlöslichen!) Lackfarben zu Tieren oder anderen Figuren werden lassen
Regenmacher: (siehe Skizze) lange Röhre aus Kartonrollen basteln, dicke Nägel hineinstecken und ankleben, Reis, Bohnen o.ä. einfüllen, gut verkleben, nach Lust & Laune verschönern & dann dem Rauschen des Regens lauschen... [Zeichnung: KiK 103, Marlene]

Verkleiden & Co


Lust aufs Verkleiden, aufs Sich-Verändern & Neue-Rollen-Ausprobieren können die folgenden Stationen machen:
Schmuck aus Naturmaterialien: aus Gräsern, Blättern, kleinen Holzstücken, Steinchen u.ä. werden Broschen (auf Karton oder Moosgummi aufkleben), Halsketten (ev. mit Hilfe von Draht, Wolle und Klebstoff), Armreifen oder auch Verzierungen für Haargummis gemacht
Brillen: aus Kartonrollen, Draht, usw. Brillengestelle formen und dann mit Kre

  • pier, Federn, Stoffen & Wasserfarben zu fetzigen, schrägen oder ganz klassischen Modellen werden lassen
    Körperbemalung: Bauch, Arme, Beine,... mit Mustern, Ornamenten, Gesichtern, Tieren u.v.m. mit gut abwaschbaren Körpermalfarben (z.B. von Ikea) verzieren
    Verkleiden & Fotografieren: sich in verschiedene Rollen versetzen, verkleiden und für eine Fotoserie in Posen werfen oder kurze Szenen entstehen lassen
    Modeschau: die neuesten Kreationen des Lagers oder der Gruppenstunde mit passender Musik und Präsentator/in am Laufsteg zeigen

    Bauen/Kreatives für draußen


    Je nach Lage eures Lagerquartiers und der Umgebung hier ein paar Möglichkeiten einmal draußen etwas Größeres entstehen zu lassen.
    Wasserräder: auf den Zeichnungen zu sehen! [Zeichnungen: Marlene]
    Staudamm bauen: Ihr habt einen kleinen Bach in der Nähe? Dann einfach mit Schlamm und Steinen ein Stück aufstauen, vielleicht könnt ihr ja auch eine "Badewanne" bauen. (Nicht vergessen: spätestens vor dem Heimfahren wieder abbauen!!)
    Seilbrücke: zwischen 2 Bäumen 2 Seile straff spannen mit ca. 1,5 m Höhenabstand dazwischen. Das untere ist zum darauf Balancieren, das obere zum Festhalten.
    (Mehr Ideen für draußen, Spielaktionen und Experimente findest du auch im Behelf "Kinder wollen Abenteuer" um öS 190.- im JS-Büro!)

    Kochen


    ...bringt die Chance gemeinsam kleine Köstlichkeiten herzustellen und gleich auch Kleinigkeiten für den Hunger zwischendurch zu haben, z.B.:
    Steckerlbrot: 2 kg Mehl, Wasser, ca. 5 Eier, Salz, Pfeffer, div. Gewürze zu einem Teig kneten, und soviel Wasser beigeben bis er patzig, aber nicht flüssig ist. Dünn um einen Holzstecken wickeln und über dem Feuer gar werden lassen
    Marzipan: Marzipan (Rezept aus dem Kochbuch oder JS-Büro) machen, mit kleinen Mengen Lebensmittelfarbe (in Drogerien erhältlich) einfärben und anschließend zu lustigen Skulpturen formen
    Heidelbeerpalatschinken: in Palatschinkenteig (Rezept aus dem Kochbuch oder JS-Büro) Heidelbeeren dazugeben und dann jede/r eine Palatschinke herausbraten

    Spielen


    ...neue Spiele kennenlernen, altbekannte Brettspiele in Riesengröße spielen oder Zaubertricks kennenlernen:
    Riesenmemory: alte Lagerphotos, Blätter, Zeichnungen, Kataloge, Zeitschriften,...auf gleich große und gleich aussehende Kartonstücke aufkleben. Vorsicht: die Bildmaterialien müssen natürlich doppelt vorhanden sein. Variante für Anspruchsvolle: es gibt nicht alle Bilder doppelt, sondern immer 2 Hälfen von einem, die zusammengefunden werden müssen.
    Spielemappenspiele: für viele Kinder oder Spiele mit Fallschirm & Erdball
    Zaubertricks: Bei Zaubertricks zuschauen und sie ev. auch selber ausprobieren kann immer wieder aufregend sein. Einige Hinweise und Ideen dazu findest du im Kumquat "Harry Potter" 01/1.

    h2aRausgehaktionen


    Welche Möglichkeiten es für Rausgehaktionen gibt, hängt natürlich sehr von der Umgebung eures Lagerortes ab. Für manche Angebote, wie den Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr oder einem nahen (Bio-) Bauernhof, wird es nötig sein, rechtzeitig Kontakt aufzunehmen und mit den Leuten auszumachen, was die Kinder dort anschauen und/ oder selber ausprobieren können!
    Weitere Möglichkeiten rund um den Lagerort...
    Interviews mit Bewohner/innen des Ortes: Welche Geschichten gibt es über diesen Ort? Wie lange wohnen sie schon hier? Welche Spiele wurden hier früher gespielt?... und viele weitere Fragen ev. auch als Interviews für die Lagerzeitung
    Photospaziergang: gemeinsam durch die Gegend streifen, bekannte oder neue Orte wieder-entdecken und aus neuen oder besonders tollen Perspektiven fotografieren
    BBWWW — die Barfuß-Bach-Wald-Wiesen-Wanderung: das ultimative Naturerlebnis ohne Schuhwerk

    Sprach-Spielereien


    Alles, was Sprache so bietet, z.B. ...
    Gedichte schreiben: aus Teilen von Gedichten neue zusammen setzen, mit einzelnen Wörtern Gedichte basteln oder ganz frei von der Leber weg sich skurril, romantisch oder lustig austoben
    Krimis erfinden: gemeinsam in einer gemütlichen Runde beisammen sitzen und an der Handlung arbeiten oder einen Schreib-Weiter-Krimi beginnen, der von den nachfolgenden Besucher/innen des Workshops vervollständigt wird
    Comicgeschichten basteln: Comics selber malen, Figuren aus verschiedenen Comics aufeinander treffen lassen, in leeren Sprechblasen neue Sätze zu bekannten Comics erfinden, u.v.m.

    Musikalisches


    Tanzen: Gruppentänze tanzen & neue Schritte selber erfinden (Gruppentanz-Kassetten & -CDs bekommst du im JS-Büro!) oder sich einmal Standard- oder Lateinamerikanische Tänze (wie Walzer, Boogie usw.) zeigen lassen
    Rappen: mit einem Instrument (Trommel, Kochtopf,...) den Grundrhythmus schlagen, ev. weitere coole Klänge mit der Stimme oder anderen Instrumenten erzeugen und dazu z.B. ein Gedicht von den Sprach-Spielereien rappen
    Musikinstrumente basteln Kronkorken-Rasseln, Waschmittel-Trommeln, Nägel-Windspiele, Gummiringerl-Harfe und andere Instrumente machen

    Eigene Hobbys verwerten...


    Du kannst eine Fremdsprache, interessierst dich für Erste Hilfe, Gebärdensprache, Klettern, Orientierungslauf, Jonglieren, Maultrommelspielen oder sonst irgendwas? Aus deinen Hobbys oder Interessen lassen sich sicher spannende Workshops für Kinder adaptieren & gestalten, bei denen sie etwas Neues kennen lernen und ausprobieren können.

    Gemütliches


    Ein bisserl erschöpft und gerade Lust auf Beisammen-Sitzen und Tratschen? Bei den gemütlichen Workshops geht das ganz nebenbei, z.B. bei:
    Cafe-Haus: parallel zu den restlichen Workshops kann es auch immer ein/e Cafe-Haus-Zimmer/Ecke/Zelt geben. Dort gibt es nicht nur Tee und Kakao sondern auch Tageszeitungen, Jugendzeitschriften, Comics und Rätselbücher.
    Schlammpackungen: Schlamm in Jausen- (oder andere dichte) Sackerl füllen und sich dann diese kühlenden Packungen auf Arme, Beine oder Rücken auflegen
    Knüpfen: aus Perlgarn bunte Freundschaftsbänder knüpfen (eine Anleitung bekommst du im JS-Büro)
    Hairwraps: buntes Perlgarn (3-6 Fäden, ca. 4x solang wie das Band werden soll) in der Mitte in eine Strähne Haar einknoten. Die einen Enden mit der Haarsträhne verflechten und dann die andere Seite rundherum wickeln. Zwischendurch Farbe wechseln oder zweifärbig wickeln und unten gut zuknoten.
    Massieren: sich gegenseitig Füße, Hände oder Schultern massieren lassen, ev. mit Creme

    Bei diesen "ruhigeren" Stationen finden sich oft auch die Kinder, die einfach mal mit einem/einer Gruppenleiter/in plaudern wollen. Es ist daher praktisch, diese Workshops zu mehrt zu betreuen.


    Lagerbehelf 1 & 2
    Übrigens: Im Lagerbehelf findest du neben Vorschlägen für den Tagesablauf, Mitbestimmungsmöglichkeiten für Kinder am Lager, Tischgebeten und Programm (vom Bibelgeländespiel bis zu Nachtaktionen) auch noch viele weitere Ideen für Workshops und andere freie Angebote, wie Batiken & Airbrush, Drachen-Basteln, Gipsmasken, Kaleidoskope, Riesenspiele, u.v.m.
    Die Behelfe "LAGER — Alltag und Programm 1 & 2" bekommst du um je öS 90.- im JS-Büro!

    Autor/in: Julia Klaban und Andrea Jakoubi

Publikation: Kumquat_2/01

Share |

 

Lager-Kategorie: Workshops und Co

Schlagwörter: Lager, Kreativität