• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Ungerechter Tausch

Gruppenstunde | Alter: 13-15 | Aufwand: mittel

Hintergrund

GATS könnte im Herbst nicht nur Thema in den Medien sein, sondern z.B. auch in der Jungscharstunde mit deinen Kids.

Ziel

Die Frage nach der ungleichen Ausgangslage bei Verhandlungen bzw. nach ungerechter Position im Wettbewerb wollen wir durch ein Spiel erlebbar machen.

Material

  • für jedes Gruppenmitglied ein A4-Kuvert
  • Symbole für verschiedene Rohstoffe, Dienstleistungen,... die getauscht werden können

 

Du hast für jedes Gruppenmitglied ein A4-Kuvert, in das unterschiedliche Materialien gefüllt werden. Es sollen 9 Gegenstände in mehrfacher Ausführung sein, die dann im Lauf der Gruppenstunde für weitere Spiele verwendet werden. Von einigen der 9 Dinge solltest du für jedes Kind ein Exemplar haben (von den Rohstoffen/Nahrungsmitteln). Von einigen Dingen solltest du weniger Exemplare haben, als es Kinder sind.

Diesen Haufen an Materialien verteilst du nun sehr ungleich auf die einzelnen Kuverts. Es sollten aber zumindest 6 verschiedene Gegenstände in jedem Kuvert sein und es sollen unbedingt doppelte Dinge drinnen sein, damit das Tauschen in Gang kommt.

Außen am Kuvert steht, welche 9 Dinge es "am Markt" gibt. Bevor es zum Tauschen geht, sollen alle Kids ihren Anfangsbestand links daneben aufschreiben.

Die Kids haben dann die Aufgabe, so zu tauschen, dass sie möglichst alle verschiedenen Dinge bekommen. Die Festlegung des Werts der einzelnen Dinge ist den Spielenden überlassen.

Die Inhalte der Kuverts:


  • Rohstoffe/Nahrungsmittel
    (mögliche Symbole: verschiedene Stücke Stoff, Papier, Keks — diese sollten ausreichend vorhanden sein, denn auf der Erde gibt es einen Überfluss an Rohstoffen und Nahrungsmitteln)
  • Bildung/Information
    (mögliche Symbole: Kugelschreiber, weise Sprüche, Informationen: hier kannst du auch Ausschnitte aus der "Beispielsammlung für fehlgeschlagene Liberalisierung/Privatisierung öffentlicher Dienste" verwenden. Diese Liste, aus der du einzelne Absätze auswählen kannst, findest du auf www.stoppgats.at - "Infos" — "worum es geht" — "Beispielsammlung für die fehlgeschlagene Liberalisierung/Privatisierung öffentlicher Dienste.")
  • Luxus/Genussmittel
    (z.B. Schokolade, Kette, Luftballons, ...)



Nach einiger Zeit Marktgeschehen brichst du das Tauschen ab und ihr trefft euch, um folgenden Fragen nachzugehen:

  • Wer hat was bekommen?
  • War es möglich, die eigene Lage zu verbessern?
  • Wem ist es beim Tauschen gut ergangen? Wer war nicht zufrieden?
  • Wofür könnten die einzelnen Dinge im realen Leben stehen (siehe oben)?
  • Welche Dinge gibt es nicht am kommerziellen Markt? (Religiöses, Freundschaften, ...)



Nach der Reflexionsphase könnt ihr nun die Schokolade aufteilen und die Spiele spielen, die du mit diesen Gegenständen vorbereitet hast. Ihr werdet wohl die Gegenstände so aufteilen, wie es in eurer Jungscharstunde üblich ist: nämlich so, dass alle mitspielen können.

Autor/in: Christoph Watz nach einer Idee von Karin Mayer

Publikation: Kumquat_3/03

Share |

 

Schlagwörter: Spiel, Welt, Politik