• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Vorbereitung der Sternsinger/innen

Gruppenstunde | Alter: 8-14 | Aufwand: mittel

Hintergrund

Dieses Modell für die Vorbereitung der Sternsinger/innen ist eine Bausteinsammlung. Die beschriebenen Methoden sind als Bausteine zu sehen, die je nach Anzahl und Alter der Kinder, bzw. zeitlichen und räumlichen Möglichkeiten eingesetzt werden können. Der erste Teil ist zum Flugzettelprojekt der Sternsingeraktion 2003. Der zweite und dritte Teil sind einige Spiele bzw. kreative Methoden zum Thema Sternsingen. Anschließend kannst du die Kinder noch auf das Sternsingen selbst vorbereiten.
Zur inhaltlichen Vorbereitung kannst du auch Videos, Diareihen und die Fotoausstellung zum Flugzettelprojekt im Jungscharbüro ausborgen.
Das Vorbereitungstreffen kann in einer gemütlichen Jause ausklingen. Für zu Hause bekommen die Kinder den Kinderfolder und das Abziehbild zur Sternsingeraktion 2003. Wegen der darin enthaltenen Infos ist es wichtig, den Folder vor der Sternsingeraktion auszuteilen.

Material

  • siehe bei den einzelnen Bausteinen

 

Zukunftswerkstatt Schule


Das heurige Flugzettelprojekt "KATEK" auf den Philippinen ermöglicht Ureinwohner/innenkindern Schulbildung. Die Eltern dieser Kinder haben sich zusammengetan und sich überlegt, wie der Unterricht für ihre Kinder am besten aussehen könnte. Unterrichtet wird nach der Montessori-Methode und es wird ganz besonders darauf geachtet, dass die Lehrinhalte nah an den Bedürfnissen der Kinder sind, dass sie wirklich Dinge lernen, die sie in ihrem Leben konkret brauchen können.
In der Gruppenstunde könnt ihr euch in der Zukunftswerkstatt Schule überlegen, ob das in eurer Schule auch der Fall ist und, ob ihr Verbesserungsvorschläge habt.

Du hast Plakate zu verschiedenen Themenbereichen vorbereitet. Die Kinder sollen nun einen stummen Dialog führen, dabei schreiben sie auf die Plakate was ihnen dazu einfällt, was man in diesem Bereich besser machen könnte. Andere Kinder können dazu wiederum ihre Gedanken schreiben usw.

Die Themenbereiche sind:

  • Wo würden wir gerne lernen?
  • Wie lang sollten die Pausen sein, wie lang sollten die Stunden sein?
  • Was sollten wir lernen? (z.B.: in Biologie: Haustierkunde, wie erkenne ich, ob 's meiner Wüstenspringmaus gut geht?; in Deutsch: Wie kann ich fair/gut streiten?; in Mathematik: Wie kann ich Geld sparen, Preisvergleiche,...)
  • Wie sollten die Klassen/Schulen aussehen?



Auf jedes Plakat hast du als Anfangsimpuls ein Beispiel oder eine Idee hingeschrieben, an dem die Kinder anknüpfen können. (z.B.: Wo würden wir gerne lernen? 2x/Woche im Palmenhaus)
Wenn du merkst, dass der stumme Dialog langsam aufhört, gibst du den Kindern einen leeren Stundenplan. Sie können sich dann für sich einen Wunschstundenplan zusammenstellen. Dabei ist es wichtig, dass sie ruhig auch "nur lustige" Ideen aufschreiben können.

Im Anschluss daran sagst du den Kindern noch, dass das natürlich nicht ganz realistisch ist, dass sie einmal so einen Stundenplan haben werden, und auf den Philippinen ist das natürlich auch nicht so. Aber dort wird versucht, dass den Kindern das Lernen Freude macht und dass sie neugierig darauf sind.

Bewegte Spiele zum Beginnen oder für Zwischendurch


Über Stock und Stein


Beim Sternsingen muss man sich viel bewegen, zur Vorbereitung sollte man das daher "trainieren". Die Kinder bewegen sich jeweils auf eine spezielle Weise durch den Raum, die du ihnen ansagst. Sie versuchen, die verschiedenen Fortbewegungsarten eines Sternsingers/einer Sternsingerin pantomimisch darzustellen. Während der Bewegung kann Musik gespielt werden.

Mögliche Fortbewegungsarten:
Wie schaut ihr in der früh aus, wenn ihr auf dem Weg zum ersten Haus seid? - Durch tiefen Schnee stampfen — Treppensteigen - sich starkem Gegenwind entgegen stemmen — auf Glatteis gehen — auf einen hohen Berg hinaufsteigen — mit vielen Süßigkeiten schwer bepackt — Wie schaut ihr am Abend am Heimweg zur Pfarre aus?

Sternlein wechsle!


Alle stehen im Kreis, als "Sterne am Firmament". Wenn von dem/der Gruppenleiter/in eine Ansage (siehe unten) ausgesprochen wird, wechseln alle, die das Merkmal betrifft, ihre Plätze.

Mögliche Ansagen:
Alle, die schon mal Sternsingen waren — die blaue Augen haben (bzw. andere Augenfarben) - die zum ersten Mal Sternsingen gehen - die im Jänner Geburtstag haben (bzw. andere Monate) — die schon mal als schwarzer König geschminkt waren — die schon mal Sternträger waren — die schon mal eine Sternschnuppe gesehen haben.

Sitzen ohne Sesseln


Sternsingen kann anstrengend sein, deshalb ist es wichtig, unterwegs Pausen einzulegen. Weil man selten Sesseln dabei hat, eine Übung, um sich unterwegs trotzdem hinsetzen zu können:

Alle Kinder stehen im Kreis und drehen sich dann um 90°, sodass sie dem/der Vorderen auf den Hinterkopf schauen. Jetzt wird der Kreis verkleinert, indem alle so weit nach innen gehen, bis alle sehr knapp hintereinander stehen. Auf ein Signal setzen sich alle sehr vorsichtig und langsam jeweils auf den Schoß des hinteren Kindes. Das Ganze klappt selten beim ersten Mal, so lange probieren, bis es hinhaut und alle "gemütlich" sitzen.

Rätseln, riechen, puzzeln


Sternsinger-Activity


Material: Kärtchen mit Begriffen

Es sind Kärtchen mit Begriffen vorbereitet (Vorschläge dazu siehe unten). Je eine/r aus der Gruppe zieht ein Kärtchen (eventuell die Jüngeren aus einem Stoß mit leichteren Begriffen) und hat eine Minute Zeit, den Begriff pantomimisch darzustellen (ohne Worte und Laute, ohne auf den angeführten Gegenstand, Körperteil, ... zu zeigen). Die Gruppe muss den Begriff erraten. Dann kommt der/die nächst an die Reihe.

Variante: Kinder, die nicht darstellen wollen, können den Begriff auch zeichnen oder mit Worten umschreiben.

Vorschläge zu den Begriffen:
Schneeballschlacht, Kamelhöcker, Kassa, Christbaum, Sternschnuppe, Komet, Schneeflocke, Sternträger, Schminke, Kreide, Verkleidung, Rodel, Turban, Krone, Lied, Krippe.

Was duftet denn da?


Material: kleine Dosen (z.B. Filmdosen o.ä.), mögliche Produkte: Zimt, Kaffee, Gewürznelken, Kakao, Pfeffer, Tee, Schokolade aus dem Weltladen

In kleinen Dosen sind Duftproben von Gewürzen und Nahrungsmittel aus Ländern des Südens enthalten.

Die Kinder setzen sich im Kreis, dann schließen sie die Augen. Danach wird die erste Dose geöffnet und ohne etwas zu sagen reihum gegeben. Die Kinder riechen zuerst alle daran, erst danach müssen sich alle gemeinsam darauf einigen, von welchem Produkt der Duft stammt. Dieser Vorgang wird mit allen Duftproben wiederholt, danach wird verglichen, ob die Kinder richtig geraten haben.

Der/die Gruppenleiter/in stellt dann kurz den inhaltlichen Zusammenhang her:
Die Produkte stammen aus Ländern der "Dritten Welt" und werden per Schiff oder Flugzeug zu uns nach Österreich transportiert. Sehr oft bekommen die Menschen, die bei der Produktion mitarbeiten, sehr wenig Lohn und müssen unter schlechten Bedingungen arbeiten. Ein Ansatz zur Lösung ist es, den Menschen einen fairen Preis für ihre Produkte bzw. einen fairen Lohn zu zahlen. Genau das ist bei Produkten mit "Transfair-Siegel" so. Diese Produkte zu kaufen, ist also ein Beitrag zu einer gerechteren Welt.

Stern-Puzzle


Material: Sterne, in Stücke zerschnitten, Malstifte, Klebstoff, großes Plakat/Packpapier

In der Vorbereitung wird ein großer Stern auf Zeichenpapier gemalt und danach in etliche Stücke zerschnitten (so viele Teile wie Kinder in einer Kleingruppe). Ebenso wird ein großes Plakat (z.B. Packpapier) vorbereitet, auf dem dann die Sterne aller Kleingruppen aufgeklebt werden. Auf diesem Plakat steht: "Sternsingen: Ein Stern für die ganze Welt"

Bei der Sternsinger-Vorbereitung erhält jedes Kind der Kleingruppe je ein Stück dieses Stern-Puzzles und kann diesen mit Farben so gestalten, wie es will.
Danach werden die Puzzleteile wieder zusammengefügt und auf ein großes, für alle Kleingruppen gemeinsames Packpapier geklebt.

Die aufgeklebten Sterne aller Kleingruppen bilden gemeinsam dann ein Sternsinger-Plakat, das zuerst im Raum aufgehängt wird und danach an passender Stelle für die gesamte Pfarre und/oder auch für die Messe verwendet werden kann.

Vorbereitung auf das Sternsingen selbst


Eine weitere Möglichkeit ist, im Anschluss an den Spieleteil die Vorbereitung auf das Sternsingen selbst durchzuführen (oder man macht einen Extra-Termin):

    Die Kinder in Sternsinger-Gruppen einteilen lassen
  • Vereinbaren, wer Caspar, Melchior, Balthasar, Sternträger/in und Kassaträger/in ist
  • Zuteilen und Kennenlernen der Begleitpersonen
  • Üben der Lieder und Sprüche (siehe Heft "Lieder und Sprüche" und Lieder-CD oder —MC)
  • Gewänder anprobieren
  • Proben des Hausbesuches (eventuell mit einem Rollenspiel)
  • Infoblatt an die Kinder und die Eltern (z.B. mit den konkreten Terminen und allgemeinen Infos)
  • Weitere organisatorische Punkte

Autor/in: Georg Bauer, Kathi Wexberg und Angie Weikmann

Publikation: Kumquat_4/02

Share |

 

Jahreskreis: Epiphanie/ Hl. Drei König

Schlagwörter: Sternsingen, Welt, Spiel