• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Mein Typ ist gefragt!

Gruppenstunde | Alter: 10-15 | Aufwand: hoch

Hintergrund

Den meisten Menschen macht es Spaß, sich zu verkleiden, zu entdecken, wie sehr man sich manchmal schon durch Kleinigkeiten verändert, und daß man dadurch auf sich selbst und auf andere Menschen oft plötzlich eine völlig andere Wirkung hat.

Ziel

In dieser Gruppenstunde können die Kids nach Lust und Laune in verschiedene Rollen schlüpfen, ausprobieren, wie man sich als bestimmter Menschentyp fühlt und wie man sich durch kleine Hilfsmittel verändern kann. Der Spaß soll dabei im Vordergrund stehen.

Material

  • Liste mit verschiedenen Typen
  • mehrere große und kleine Spiegel
  • verschiedenes Verkleidungsmaterial
  • Kamm, Bürste, Haarspray, Gel, eventuell Perücken
  • Lippenstifte, Lidschatten, Kajalstifte, Rouge, Abschminksachen
  • Farbtabellen (erhältlich z.B. in Einrichtungshäusern, oder aus Papier selbst herstellen)
  • weicher, dicker Draht

Aufbau

Verschiedene Typenberater/innen stehen ihren Kund/innen zur Verfügung, um je nach Geschmack ein neues Äußeres zu entwerfen und auszuprobieren. In einem abschließenden Rollenspiel wird getestet, wie man sich fühlt als neuer oder anderer Mensch.

 

Einleitung



Die Kids schlüpfen in dieser Gruppenstunde sowohl in die Rolle verschiedener Berater/innen, als auch in die Rollen deren Kund/innen. Am Beginn der Gruppenstunde können sie sich entscheiden, welche Rolle sie einnehmen wollen, dazu stellst du die einzelnen Berater kurz vor und hängst eine Liste (s.u.) mit verschiedenen Typen auf, aus denen sich die zukünftigen Kund/innen eine Rolle aussuchen können. Diese Vorschläge sind natürlich nur ein Rahmen für die spätere Entwicklung der gewählten Person, die sich je nach Geschmack während der Gruppenstunde verändert.
Um den Kids, die als Berater/innen tätig sind, einen Rollenwechsel zu ermöglichen, sollte vereinbart werden, welche Berater/innen wann besucht werden können, in der restlichen Zeit können sie selbst als Kund/innen unterwegs sein.


Wie wäre ich als..



  • Skater/in
  • Snowboarder/in
  • elegante alte Dame
  • Professor/in
  • gestreßte/r Jungmanager/in
  • Student/in
  • Techno-Freak
  • Arbeitstier
  • Hausmann/ -frau
  • Philosoph/in
  • Künstler/in
  • Junggebliebene/r mitte 90
  • Hardrock-Schlagzeuger/in
  • Bauarbeiter/in
  • Klavierlehrer/in
  • Spitzensportler/in
  • unbekannte/r Schauspieler/in
  • Fernsehstar




Salons und Boutiquen



Wenn möglich sollten alle Berater/innen einen eigenen Raum oder zumindest einen abgetrennten Bereich zur Verfügung haben, in dem sie sich mit dem passenden Material und einigen Spiegeln einrichten können. Ein Plan mit der Lage der Salons und Boutiquen, Wegweiser sowie Türschilder mit passenden Namen und eventuellen "Öffnungszeiten" können je nach Bedarf die Orientierung erleichtern.


Wie wärs mit...



Farbberater/in
Der/die Farbberater/in besitzt mehrere Farbtabellen, mit deren Hilfe er/sie den Kund/inn/en bei der Auswahl der zu ihnen am besten passenden Farbe behilflich ist. Er/sie legt besonderen Wert auf die Gesamtausstrahlung eines Menschen, Haare, Haut, Kleidung und eventuelles Make-Up müssen farblich nicht nur zum Menschen, sondern auch zu einander passen.

Make-Up-Berater/in
Er/sie hat eine große Auswahl an Schminkutensilien und gibt Tips, welches Make-Up am geeignetsten ist, wieviel davon zu welcher Gelegenheit verwendet werden sollte, und wie man es am besten aufträgt.
Frisurenberater/in: In einem als Friseursalon hergerichteten Raum können sich die Kund/inn/en beraten lassen, welche Haartracht ihnen am besten stehen würde. Der/die Berater/in hat natürlich auch entsprechendes Material zur Verfügung, um den Frisurvorschlag sofort in die Tat umzusetzen.

Brillenberater/in
Die Aufgabe des/der Brillenberater/in besteht darin, den Kund/inn/en beim Entwurf eines Modells und der handwerklichen Umsetzung desselben zur Hand zu gehen. Die Brillen werden aus weichem Draht gebogen und können sofort mitgenommen werden.

Bekleidungsberater/in
Hier können die Kund/inn/en aus einer reichen Auswahl an Kleidungsstücken die für sie vorteilhafteste Garderobe auswählen, dabei werden sie von dem/der Berater/in tatkräftig und mit vielen Ideen unterstützt.

Typenberater/in
Wie zu Beginn der Gruppenstunde gibt es auch hier die Liste mit Typenvorschlägen. Hier kann während der Gruppenstunde jederzeit die Rolle gewechselt werden, um sich als "neuer Mensch" wieder unter die Leute zu mischen.


Man trifft sich



In einem gemeinsamen Rollenspiel kann die eigene Rolle schließlich nach Lust und Laune ausprobiert werden. Hier sind einige Vorschläge, aus denen du das geeignetste Rollenspiel für deine Gruppe aussuchen kannst. In jedem Fall solltest du dir für dich eine Rolle überlegen, in der du das Geschehen gut beeinflußen kannst, falls es nötig ist, daß du hilftst Konflikte zu lösen, Inputs für mögliche Handlungsideen gibst usw.

Heiratsvermittlung
Je nach Gruppengröße übernehmen ein oder mehrere Gruppenmitglieder die Rolle von Heiratsvermittler/innen, die ihre Dienste anbieten. Die anderen Gruppenmitglieder könnnen diese auf der Suche nach einem geeigneten Partner aufsuchen. Dafür müssen sie einen kurzen Fragebogen ausfüllen: Alter, Geschlecht, Hobbies, Interessen der Personen werden erfragt. Die Vermittler/innen machen für ihre Klient/inn/en passende "blind dates" aus, indem sie den beiden Personen Ort, Zeitpunkt und Erkennungszeichen bekannt geben. Natürlich ist es möglich, nach einem netten Date wiederum eine/n Vermittler/in aufzusuchen, um weitere Leute kennenzulernen.

Flugzeugabsturz
Die Gruppenmitglieder sind die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes, die auf einer kleinen, einsamen Insel gestrandet sind. Da es nicht sicher ist, wie bald sie von einer der suchmannschaften entdeckt werden, ist es notwendig, sich auf der Insel gemeinsam zurechtzufinden.

Marsurlaub
Ihr seid die ersten Menschen, die eine Urlaunsreise auf den Mars gebucht haben, doch wegen eines technischen Fehlers muß der geplante Kurzaufenthalt etwas verlängert werden, bis die Besatzung den Defekt behoben hat. Natürlich ist das Platzangebot auch auf einem Passagierraumschiff nicht besonders groß, ihr müßt also für einige Zeit auf sehr engem Raum miteinander leben.


Da sind wir wieder!



Wenn du merkst, daß das Rollenspiel an Spannung verliert und euch langsam die Ideen ausgehen - oder idealerweise kurz bevor das passiert - solltest du es beenden: Du teilst mit, daß die Heiratsvermittler selbst geheiratet haben und auf Flitterwochen sind, ihr werdet von einer Suchtruppe entdeckt oder das Raumschiff ist repariert..

Zum Abschluß werden die Rollen wieder abgelegt, Verkleidungen ausgezogen, Make-Up abgeschminkt. In einer gemütlichen Runde können noch Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht werden, wer Lust hat kann erzählen, wie es ihm/ihr ergangen ist, was Spaß gemacht hat und was weniger.

Autor/in: Christine Anhammer

Publikation: KiK 99

Share |

 

Schlagwörter: Rollenspiel, Kreativität, Ich