• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Indonesien

Gruppenstunde | Alter: 8-13 | Aufwand: mittel

Hintergrund

Vielleicht kennst du Indonesien als Tropenholzexportland, oder als billigen Produzenten für Textilien und technische Geräte. Mit rund 240 Millionen Einwohnern ist es das viertgrößte Land der Erde, die auf über 6000 Inseln verteilt leben. Das Leben der Menschen ist stark mit dem Wasser verbunden, die Verkehrswege sind oft Flüsse, das Boot das wichtigste Verkehrsmittel. Der Großteil der Indonesier zählt zum Islam, über 3% (das sind mehr als 7 Mio. Menschen!) sind Katholiken.

Ziel

Ziel ist es, ein wenig von diesem fernen Land kennenzulernen.

Material

  • 5 gefaltete Papierblütenblätter (ca. 10x10cm)
  • quadratische Blätter (ca. 20x20cm) für jedes Kind
  • eine große Weltkarte oder einen Atlas
  • einige karierte Blätter Papier
  • Fotos, Bilder aus verschiedenen Ländern, Bilder aus Indonesien
  • Blatt mit indonesischen Sprichwörtern und deren Übersetzung

Aufbau

Durch ein kleines Experiment erfahren die Kinder den Namen des Landes, um das es heute geht. Danach falten wir ein Boot, das uns im Lauf der Gruppenstunde dazu dient unsere Informationen über Indonesien zu sammeln. Die ersten fünf Informationen werden vom/von der Gruppenleiter/in zum Großteil erzählt, danach spielen wir ein Spiel mit Bildern und setzen uns mit Hilfe von kurzen Rollenspielen mit Sprichwörtern aus Indonesien auseinander.

 

Sag‘s durch die Blume


Zu Beginn erzählst du, dass ihr heute in ein fernes Land reisen werdet. Dieses Land besteht aus vielen Inseln. Die Kinder können nun kurz raten, welches Land gemeint sein könnte, du bringst dann aber bald die Auflösung.
Vor der Stunde hast du 5 kleine Papierzettel zu einem Stern zusammengeschnitten, so dass Du zusammengefaltet ein achteckiges Blatt bekommst. (siehe Zeichnung) Wenn Du es Dir einfacher machen willst, kannst Du auch ein quadratisches Blatt verwenden, von dem Du alle vier Spitzen zum Mittelpunkt faltest.) In die Mitte jedes Blattes schreibst Du jeweils eine Silbe: IN-DO-NE-SI-EN. Die Spitzen sind so fest gefaltet, dass die Buchstaben nicht zu lesen sind.
Diese Zettel lässt du von den Kindern in eine mit Wasser gefüllte Plastikschüssel legen, dadurch dehnen sich die Papierfasern aus, die "Blütenblätter” öffnen sich langsam und die Silben können gelesen und dann richtig zusammengesetzt werden.

Ein Boot


Bevor ihr euch nun näher mit Indonesien beschäftigt und nach Indonesien fahrt, müßt ihr euch noch ein Boot basteln, da ihr anders nicht hinkommt.

Du hast für jedes Kind ein quadratisches Blatt Papier (ca. 20x20cm) vorbereitet, das ihr gemeinsam Schritt für Schritt faltet:

  1. Eine Ecke wird zur gegenüberliegenden hinübergefaltet (Diagonale).
  2. Das selbe geschieht mit den anderen Ecken. Wo sich die beiden Faltlinien treffen habt ihr nun den Mittelpunkt des Quadrats.
  3. Jetzt wird jede Ecke zum Mittelpunkt gefaltet. Dadurch entsteht ein Quadrat.
  4. Eine ganze Seite wird zur Mitte gefaltet, danach wird die gegenüberliegende Seite zur Mitte gefaltet.
  5. Du hast nun ein Rechteck. Die Breitseiten werden zur Mitte gefaltet, wodurch wieder ein Quadrat entsteht.
  6. Nun klappst Du eine Breitseite wieder zurück und hebst den Zipfel 1 so an, daß der Punkt 2 über dem Punkt 3 liegt.
  7. Danach hebst Du den Zipfel 4 so an, daß Punkt 5 und 6 aneinanderliegen. Dasselbe geschieht nun mit der anderen Hälfte.
Im Wasserbad könnt ihr auch sehen, ob dieses kurz schwimmt.

Ihr setzt Euch nun im Kreis auf, in der Mitte liegt die Weltkarte. Ihr könnt nun auf verschiedenste Art auf der Weltkarte nach Indonesien mit dem Schiff fahren. (über das rote Meer und den indischen Ozean, oder durch Gibraltar und die Küste Afrikas entlang, oder quer über den Atlantik zum Pazifik, .... Auf der Karte können wir auch über den Nordpol nach Indonesien gelangen.

Informationen über Indonesien


Bevor ihr in Indonesien an Land geht, gibst Du den Kindern noch einige Informationen über Indonesien. Wenn ihr wollt, könnt ihr jede dieser 5 Informationen kurz auf Eure Boote schreiben.

Wenn Du willst, kannst Du eine von den nassen Blüten, die noch in der Schüssel schwimmen, nach der anderen herausnehmen und auf die Weltkarte um Indonesien herum auf einen Teller legen, wobei Du zu jeder der fünf Blüten eine interessante Information zu Indonesien erzählst. (Die Kinder wissen dadurch, wie lang dieser Teil der Gruppenstunde dauern wird, und können abschätzen, wie lange sie dir noch zuhören sollen, bevor sie dann wieder etwas tun können.)

1. Du erzählst, dass in Indonesien sehr viele Menschen leben (244 Millionen, und jährlich steigt die Zahl um nicht ganz 2%, also mehr als 3 Millionen Menschen). In Österreich leben zum Vergleich nur 8 Millionen! Indonesien ist eines der größten Länder der Erde, genau gesagt gibt es nur drei Länder, in denen mehr Leute leben. Die Kinder sollen nun erraten, welche das sind (nämlich China, Indien und die USA).

2. Ihr beginnt ein Sprachen Dalli-Dalli, d.h. innerhalb von 3 Minuten sollen die Kinder möglichst viele Sprachen aufzählen, die sie kennen und du schreibst mit. Am Ende zählt ihr, wie viele Sprachen euch eingefallen sind. Dann erzählst du, dass in Indonesien 250 ganz andere Sprachen gesprochen werden (wobei jede Sprache noch mit vielen Dialekten gesprochen wird). Die Staatssprache in Indonesien ist "Bahasa-Indonesia”. (Hier kannst Du auch noch verraten, dass ihr später noch etwas von dieser Sprache kennenlernen werdet.)

3. Die Kinder sehen auf der Karte, dass Indonesien aus sehr vielen Inseln besteht. Nun sollen sie raten, wie viele es sind. Du gibst ihnen drei Möglichkeiten, die Du mittels karierten A4 Blättern veranschaulichst, auf denen jedes Kästchen eine Insel darstellt. Die richtige Anzahl ist folgende: 13.677 Inseln (das sind etwa 6 A4-Blätter), davon sind 6044 Inseln bewohnt (das sind etwas mehr als die Kästchen auf 2 ½ A4 Blättern)

4. Wahrscheinlich haben die Kinder schon einige Gegenstände in der Hand gehabt, die einmal in Indonesien waren. In Indonesien werden nämlich sehr viele Jeans, T-Shirts, Turnschuhe, elektronische Geräte hergestellt und dann bei uns verkauft. Viele bekannte Firmen und Marken haben dort ihre Fabriken, weil es dort billiger ist, weil die Menschen dort sehr wenig verdienen und dort ist auch die wöchentliche Arbeitszeit nicht mit 40 Stunden beschränkt, sondern viele Männer, Frauen und auch Kinder arbeiten 6 Tage in der Woche, 10 - 13 Stunden täglich. Viele verdienen dabei pro Tag trotzdem zu wenig, um davon leben zu können.

5. Indonesien zählt zu den größten Regenwaldgebieten der Welt. Auf den Inseln Borneo, Sumatra, Westjava, Papua, den Molukken und Sulawesi gibt es immerfeuchtes Tropen-Klima. Temperaturen schwanken im Jahresverlauf kaum und liegen im Mittel zwischen 25 °C bis 27 °C. Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 95 % und vorherrschender Windstille kann man sich die tropischer Schwüle wohl vorstellen!

7 aus 27


Ihr seid nun in Indonesien angekommen und habt von der Reise noch eine Menge Bilder im Kopf (genau gesagt 10). Diese Bilder hast Du nun auf dem Tisch aufgelegt. Davon sind 7 aus Indonesien , einige Bilder aus anderen Ländern hast Du selbst noch dazugelegt. Nun sollt ihr gemeinsam Eure Reiseeindrücke ordnen und versuchen, die Bilder, die zu Indonesien gehören, auszuwählen.

Sprichwörter


Nun lernt ihr auch etwas von den Sprachen kennenlernen, die in Indonesien gesprochen werden. Du hast die Sprichwörter und die Übersetzung groß aufgeschrieben und ihr lest sie gemeinsam. Danach teilt ihr euch in Kleingruppen, jede Gruppe bekommt einen Zettel mit allen Sprichwörtern und überlegt sich eine kurze Szene, die zu einem der Sprichwörter passt

Nun spielt eine Gruppe nach der anderen ihr kurzes Stück vor und die anderen raten, welches Sprichwort gemeint sein könnte. Dabei kannst Du nach jeder Szene nachfragen, wie andere dieses Sprichwort verstehen, ob sie an ähnliches gedacht haben, oder nicht.

lain padang lain belalang, lain lubuk lain ikan.
Jede Wiese hat eigene Heuschrecken, jeder Teich hat eigene Fische.
(Jede Kultur hat eigene Gewohnheiten)

bersatu kita teguh bercerai kita runtuh.
Gemeinsam sind wir stark, zerstritten sind wir schwach.

Seperti ilmu padi, kian berisi kian runduk
So ist es mit dem Reis, je voller die Ähren, desto tiefer neigen sie sich herab.
(wirklich große Menschen sind bescheiden)

diam-diam ubi berisi
Die Süßkartoffel ist still, aber voll.
(die Klugen sind bescheiden. Oder: Stille Wasser sind tief.)

Di-luar madu, di-dalam empedu.
Außen Honig und innen Galle.
(Ein Wolf im Schafspelz.)

Tak ada pisang berbuah dua kali.
Nur einmal trägt die Bananenstaude.
(Verpaßte Gelegenheiten kommen nie wieder. Oder: Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.)

Terlepas daripada mulut buaya masuk ke-dalam mulut harimau.
Den Kiefern eines Krokodils entronnen, in den Rachen eines Tigers hinein.
(Vom Regen in die Traufe.)

Am Ende sucht sich jedes Kind ein Sprichwort aus, das ihm sehr gefällt, schreibt es auf ein Zetterl oder schneidet es aus und klebt es auf sein Boot.
Diese Boote können die Kinder entweder nach Hause nehmen, oder ihr hängt sie zu der Weltkarte um Indonesien herum. Vielleicht wollt ihr auch z.B. die Sprichwörter im Sonntagsgottesdienst verwenden und Du kannst sie zu Kyrie-Rufen umformulieren.

Autor/in: Christoph Watz und Conni Barger

Publikation: kumquat "Mythen" 1/2013

Share |

 

Schlagwörter: Welt, Wirtschaft