• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Jetzt feiern wir Ostern

Gruppenstunde | Alter: 6-8 | Aufwand: mittel

Hintergrund

Ostern ist das wichtigste Fest der Katholik/innen. Trotzdem ist sein Inhalt Kindern schwerer zu erklären als beispielsweise die Geburt Jesu zum Weihnachtsfest.
Einen wesentlichen Aspekt des Osterfestes kann man aber auch jüngeren Kindern leicht verständlich machen: Es hat sich etwas verändert...

Ziel

Der Inhalt des Osterfest ist für jüngere Kinder schwer verständlich. Einen wesentlichen Aspekt des Osterfestes kann man aber auch jüngeren Kindern leicht verständlich machen: Es hat sich etwas verändert...

Material

  • Für das Spiel: Badehaube und Flatterbänder, die an das Handgelenk gebunden werden
  • Für den/die "Reporter/in": ein Mikrofon z.B. aus Karton, ein Kapperl, evtl. einen Fotoapparat
  • Bilder, auf denen veränderte Situationen dargestellt (gezeichnet) sind: z.B. ein dürrer und ein blühender Zweig, finstere Nacht und aufgehende Sonne, eine geschlossene und eine offene Türe, eine verpuppte Raupe und ein Schmetterling, ein Kreuz und eine Jesusstatue... (siehe Kopiervorlage)
  • Für die Jause: Ostereier, Brot, Butter, Schnittlauch, Salz, Saft

Aufbau

  • Nach einem "Veränder"- Spiel...
  • versuchen wir, Veränderungen auf Bildern zu erfassen und sie einem/r "Reporter/in" zu erklären.
  • Anschließend suchen wir einige Veränderungen in der näheren Umgebung und auch in der Kirche, wo wir ein wenig bleiben, um ein Lied zu singen oder zu beten.
  • Die Stunde klingt aus mit dem Suchen der Osterjause und der Vorbereitung des gemeinsamen Essens.

 

"Da tut sich was"


Du kannst gleich vor Beginn der Gruppenstunde die Badehaube aufsetzen und die bunten Flatterbänder an das Armgelenk binden, sodass die Kinder, wenn sie kommen, gleich neugierig werden. Sehr bedeutsam erklärst du ihnen: "Ich sage euch, heut tut sich was!"
Dann spielt ihr Versteinern, ein/e "Fänger/in" bekommt die Badehaube aufgesetzt, der/die "Erlöser/in" die bunten Flatterbänder umgebunden. Jedes Kind, das gefangen wird, muss wie erstarrt stehen bleiben, bis der/die Erlöser/in kommt und es mit seinen/ihren Flatterbändern einmal berührt hat.
Wenn ihr das Spiel eine Zeit lang gespielt habt, verkleidest du dich rasch mit Kapperl, Kamera und Mikrofon als "Reporter/in".

Was ist da los — Was ist passiert?


Aufgeregt zeigst du den Kindern die mitgebrachten Bilder und bittest sie, dir zu erklären, was da jeweils passiert ist.

Miteinander werdet ihr feststellen, dass sich jeweils etwas von dem einen zum anderen Bild verändert hat...

Wir schauen nach


Als Reporter/in bittest du nun die Kinder, dir zu helfen, die dargestellten Dinge auch wirklich zu sehen. Dazu verteilst du die Zeichnungen und ihr beginnt in der Umgebung des Gruppenraumes zu suchen: dürre Zweige und blühende, braunes Gras und grünes, Sonnenschein und Schatten...usw. Wenn du einen Fotoapparat hast, könnt ihr die Dinge auch fotografieren. Schließlich geht ihr miteinander in die Kirche, um auch die anderen Dinge zu suchen. Bei der Osterkerze macht ihr dann Halt, zündet sie an und stellt euch herum. Ihr könnt dann ein Lied singen, vielleicht formulierst du auch ein kurzes Gebet, in dem du das zusammenfasst, was ihr jetzt miteinander erlebt habt:

"Guter Gott.
Heute haben wir gesehen, was sich alles verändert hat. Draußen und auch hier in der Kirche: Das Grab ist leer und die Osterkerze leuchtet hell. Das ist gut so, weil Ostern ist. Wir freuen uns, dass Jesus lebt.
Amen."

Osterjause


Nun verrätst du den Kindern, wo sie die Zutaten zur gemeinsamen Osterjause finden können. Ihr sucht alles zusammen und beginnt mit dem Schmausen.

Share |

 

Jahreskreis: Ostern

Schlagwörter: Ostern, Religiöses, Bibel