• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Spielemesse

Lager | Alter: 8-15 | Aufwand: niedrig

Hintergrund

Bei dieser Art der Spielemesse geht es nicht darum, einfach verschiedene Spiele auszuprobieren, sondern darum, selber neue Spiele oder auch Sportarten zu erfinden. Die Kinder finden sich in Kleingruppen zu je 4 bis 9 Kindern zusammen und bilden jeweils gemeinsam mit einem/einer Gruppenleiter/in ein Spielerfinder/innen-Team.
Die Spielemesse kann mit beliebig vielen Kindern durchgeführt werden, wichtig ist nur, dass es pro Team eine/n Gruppenleiter/in gibt.

Material

  • Material für diese Spielemesse kann eigentlich fast alles sein. Wichtig zu bedenken ist jedoch, dass je nach Material, das ihr zu Verfügung stellt, auch verschiedene Spiele entstehen werden. Wenn ihr z.B. als Material vorwiegend Bälle zur Verfügung stellt, werden die Teams voraussichtlich Ballspiele erfinden usw. Es ist auch nicht unbedingt notwendig, für diesen Programmpunkt viel extra Material zu kaufen, sondern einfach (vor dem Lager!) zu überlegen, was ihr sowieso mitnehmt und auch dafür verwenden könnt. Hier nur einige mögliche Materialien als Anregung: Spagat, Bretter, Luftballons, Seile, Bälle, Schläger, Spielfiguren, Taucherbrille, Schnorchel, Flossen, Hammer, Nägel, Draht, Säge, Flaschen, Kübel, Plakate, bunte Klebefolie, diverse Mal- und Zeichenutensilien, Würfel, buntes Papier, Handschuhe, Karton, Wolle, alte Autoreifen, Stoffreste, ganz viele Knöpfe, Holz, Watte,...

Aufbau

In Kleingruppen habt ihr ausreichend Zeit, um ein Spiel oder eine Sportart zu erfinden. Im Anschluss könnt ihr gemeinsam diese Spiele ausprobieren und sie vielleicht auch noch während des restlichen Lagers immer wieder spielen.

 

Die Spielerfinder/innen-Teams


Die Aufgabe ist für jede der Kleingruppen gleich: Sie soll ein neues, kreatives Spiel, das den Kindern Spaß macht, oder eine ebensolche Sportart entwickeln. Es ist egal, ob dies ein ruhiges Spiel, ein Laufspiel oder ein Sport ist, das einzige Kriterium ist, dass es noch am Lager gespielt werden kann und es mehrere Leute gemeinsam spielen können.

1. Die Kinder finden sich in Kleingruppen zu je ca. 4 bis 9 Kindern zusammen und bilden jeweils gemeinsam mit einem/einer Gruppenleiter/in ein Spielerfinder/innen-Team.

2. Jedes Spielerfinder/innen-Team entwickelt ein Spiel bzw. eine Sportart (z.B. Brett- oder Kartenspiel, Kletterparcours, Laufspiel, Quiz, Rätselspiel oder anderes). Diverses Material steht zur Verfügung, es können aber nach vorheriger Absprache in der Gruppenleiter/innen-Runde auch "Alltagsmaterialien" wie Tische, Bänke, u.Ä. eingebaut werden.

3. Jedes Team baut sein Spiel spielbereit in der nächsten Umgebung des Lagerplatzes bzw. im Lagerquartier auf. Je nach Lust und Laune kann die Phase des Planens und Aufbauens zwischen einer und ca. zweieinhalb Stunden dauern.

4. Zu einem vorher vereinbarten Zeitpunkt treffen sich alle an einem vereinbarten Ort.Von dort aus gehen alle gemeinsam die Orte ab, wo alles Notwendige für die Spiele bereitsteht. Die Spiele werden gemeinsam ausprobiert und zumindest kurz gespielt. Auf jeden Fall soll es aber auch noch später die Gelegenheit geben, dass alle Kinder alles noch einmal ausprobieren können.

Variante:


Wenn ihr sehr viele am Lager seid, können auch immer zwei aus einer Gruppe bei dem eigenen Spiel bleiben (und es erklären bzw. vorzeigen), die anderen schauen sich währenddessen die anderen Spiele an. Bei dieser Variante muss natürlich von den Gruppenleiter/innen darauf geschaut werden, dass alle Kinder die Möglichkeit haben, auch die anderen Spiele kennen zu lernen, aber keine der Stationen unbetreut ist (also im Zweifelsfall der/
die Gruppenleiter/in bei dem eigenen Spiel bleibt.)

5. Je nach Art und Ort der Spiele könnt ihr sie eventuell stehen lassen, damit sie auch noch am weiteren Lager zwischendurch immer wieder gespielt werden können. (Vorsicht: Ihr solltet euch in der Gruppenleiter/innen-Runde überlegen, ob die Kinder dies jederzeit alleine machen dürfen, oder ob die Spiele außerhalb des Lagerplatzes stehen oder gefährlich sind und die Kinder daher nur gemeinsam mit einem/einer Gruppenleiter/in zu diesen Spielen gehen dürfen.)

Publikation: Lager - Alltag und Programm 3

Share |

 

Lager-Kategorie: Workshops & Co.

Schlagwörter: Kreativität, Mitbestimmung, Lager, Spiel, Phantasie