• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Ein Jahr Pizza

Gruppenstunde | Alter: 9-12 | Aufwand: hoch

Ziel

Am Beginn des Arbeitsjahres stellt sich für Dich als Gruppenleiter/in die Frage, was in diesem Jahr in den Gruppenstunden passieren soll. Dabei ist eine Jahresplanung sehr hilfreich. Vorher sollen auch die Kinder darüber nachdenken und mitplanen können, was sie gerne machen möchten.
Die Kinder sollen die Möglichkeit haben, sich zu überlegen, was sie im kommenden Jungscharjahr machen möchten und darüber auszutauschen, worauf sie Lust bzw. keine Lust haben.

Material

  • für die eßbare Pizza:
  • Pizzateig:
  • 40 dag Mehl
  • 1 Germwürfel
  • 1/8 Milch
  • 5 dag Butter (Fett)
  • Einen halben Kaffeelöffel Salz
  • Öl für das Backblech
  • zum Belegen:
  • Wurstscheiben (Schinken, Salami)
  • Käse (in Würfel geschnitten)
  • Paprika (geschnitten)
  • Paradeiser (frische, in Scheiben geschnitten)
  • Blech(e)
  • Messer
  • Teller
  • Servietten
  • Gläser
  • Saft
  • für die Kartonpizza:
  • eine Kartonscheibe mit ca. 50 cm Durchmesser (Pizzaboden der Kartonpizza)
  • Wurstradeln aus rosafarbenem Papier
  • Paprikastücke aus grünem oder rotem Papier (je nachdem welche Farbe der echte Paprika hat)
  • rote "Paradeiser"-Kreise
  • Pizzaplakat
  • Stifte
  • Klebestoff
  • Kochhauben (aus Papier)
  • Schürzen (ev. aus Papier)
  • Einkaufslisten (für jedes Kind zwei: "Bitte einkaufen!" und "Bitte nicht!")

Aufbau

Vor der Gruppenstunde: Zubereiten des Pizzateiges
Warming up
Was kommt auf unsere Karton - Pizza (du erklärst die Bedeutung des jeweiligen Belages und zeigst das vorbereitete Plakat her)
Beschriften von Wurst, Käse, Paprika, Paradeiser
Belegen der Karton - Pizza
Belegen der eßbaren Pizza
Sehen uns die Karton - Pizza näher an
evtl. Spiel: Pizzeria
gemeinsames Essen der Pizza

 

Vorbereitung


Du hast bereits vor der Gruppenstunde den Teig für die Pizza vorbereitet, da die Pizza 30 - 40 Minuten gebacken werden muß und am Ende der Gruppenstunde fertig sein sollte. Den Teig bereitest du am besten so vor, daß er noch ca. 30 Minuten rasten kann, bevor Ihr ihn belegt.

Rezept: Das Mehl mit der in der Milch gegangen Germ, der Butter und dem Salz zu einem festen Germteig verarbeiten, zudecken und an einem warmen Ort oder in einen mit warmen Wasser gefüllten Behälter stellen. Ungefähr 30 Minuten gehen lassen.

Falls Dir ein selbstgemachter Pizzateig zu viel Streß bereiten sollte, besorge Dir einen fertigen Pizzateig oder leere Pizzaböden.

Willkommen in der Pizzeria "Vier Jahreszeiten"!


Du hast Dich vor der Gruppenstunde als Pizza-Koch/Köchin dekoriert (mit Kochhaube, Schürze, etc.) und begrüßt die Kinder nun in der Pizzeria "Vier Jahreszeiten": Du erklärst nun, daß Ihr heute gemeinsam Pizza backen wollt und verteilst dazu Kochhauben und Schürzen für jedes Kind. Dann macht Ihr Euch ans Pizzabacken.

Den Teig auf einem geölten Blech ausrollen (mit den Händen ziehen). Am Rand einen kleinen Wulst lassen. Die Kinder können nun die Pizza mit den Zutaten nach Belieben belegen (eventuell die Paradeiser als unterstes und den Käse oben drauf streuen). Danach schiebt ihr sie ins vorgewärmte Rohr. Die Pizza wird jetzt bei ca. 200 Grad 30 bis 40 Minuten gebacken.

Pizza mal anders


In der Zwischenzeit wendet Ihr Euch einem bereits vorbereiteten Plakat zu:

Auf dem Plakat steht folgendes:
"Auf eine fertige Pizza gehört..."

darunter klebt:

  • ein großes Wurstradel, auf dem steht: "ich bin ein Wurstradel!" : Aktionen, die wir außerhalb des Gruppenraumes unternehmen wollen
  • ein großes Stück Paprika, auf dem steht: "ich bin ein Paprika!": größere Aktionen, z.B. Lager, Faschingsfest aller JS-Gruppen
  • eine große Paradeiserscheibe, auf der steht: "ich bin eine Paradeiserscheibe!": Jetzt geht's um ....
  • ein großes Käsestück, auf dem steht: " ich bin ein Käse!":


Nachdem Du den Kindern erklärt hast, daß diese Kartonpizza ein Bild für das kommende Jungscharjahr sein soll, und die jeweiligen Beläge für einen bestimmten Bereich der Jungschar stehen, lädst Du sie ein, sich kurz zu überlegen, was jede/r gerne im kommenden Jahr machen möchte.

Die Wurstradeln symbolisieren Aktionen, die wir außerhalb unseres Gruppenraumes unternehmen wollen (Eisessen, Park, Kino, Schwimmen, Stadtgeländespiel, etc.).
Der Paprika steht für Lager, Ausflüge, Weihnachtsspaziergang, Spielnachmittage, Faschingsfest aller Gruppen, etc.
Auf den Paradeiserscheiben steht "Jetzt geht's um ...". Die Kinder können Themenbereiche, die sie interessieren, über die sie miteinander nachdenken, sich befassen wollen, einfügen.
Nicht zu vergessen ist der Käse, der wird darübergestreut. Er ist also für Gruppenstunden allgemein gedacht und muß daher nicht extra beschriftet werden.

Jedes Kind kann jetzt auf den jeweiligen Belag das schreiben, was es gerne tun möchte. Alle Ideen, das heißt also alle beschrifteten Wurstradeln, Paradeiser- , Paprika- und Käsestücke werden dann auf den Pizzaboden aus Karton geklebt.

Einkaufsliste


Nun schaut Ihr Euch gemeinsam an, was ihr so alles geschrieben habt. Gibt es ein Stück Pizza, das ihr ganz unbedingt essen wollt oder aber auch Teile, die euch eigentlich gar nicht schmecken? Oder fehlt gar noch etwas, worauf Ihr doch noch Gusto hättet?

Je nach Gruppengröße geht ihr in Kleingruppen (ca. 4-5 Kinder) zusammen und schreibt eine "Bitte einkaufen!" - Einkaufsliste mit eurem Lieblingsbelag, das heißt mit all jenen Dingen, die Ihr unbedingt im kommenden Jahr machen möchtet und eine "Bitte nicht!" - Einkaufsliste mit all den Dingen, die ihr so gar nicht mögt.

Dann kommen ihr wieder zusammen und hängt eure Listen zu der großen Pizza. Nun habt Ihr die Möglichkeit, diese zu vergleichen und noch darüber auszutauschen, warum Ihr etwas besonders wollt bzw. gar nicht mögt. Vielleicht ergibt sich daraus noch eine Änderung auf den Listen. Es ist auch gut möglich, daß manche Dinge, die auf der "Bitte nicht!"-Einkaufsliste stehen, nun plötzlich vorstellbar sind.

Du kannst zum Abschluß darauf verweisen, daß diese Kartonpizza und die Listen die Grundlage für Eure Gruppenstunden- und Jungschargestaltung des kommenden Jahres sein wird.

Guten Appetit!


Nun ist Eure Pizza sicherlich schon fertig gebacken und Ihr könnt sie gemeinsam verspeisen! Vielleicht gibt es auch einen extra schön gedeckten Tisch mit Tischtuch und Blumen, damit die selbstgebackene Pizza noch besser mundet!

"Pizzeria"


Falls Ihr im Anschluß an das Essen noch etwas für Eure Verdauung tun wollt, könnt ihr noch "Pizzeria" spielen.

Dazu setzt Ihr Euch in einen Kreis, ein Kind steht in der Mitte und hat eine Kochhaube auf. Jedes Kind überlegt sich nun, welche Pizza (Tonno, Fhungi, etc.) oder welche spezielle Zutat (Schinken, Oliven, Artischocken, etc.) es sein möchte.

Ein sitzendes Kind beginnt, indem es eine Zutat oder einen Pizzanamen ruft. Das "Kochkind" versucht nun, diese Zutat oder die Pizza möglichst rasch zu erreichen, da ja bekanntlich die meisten Gäste recht ungeduldig und vor allem sehr hungrig sind. Doch die jeweilige Zutat oder Pizza möchte gerne noch länger in der Küche bleiben, daher ruft sie einen weiteren Namen. Erreicht das "Kochkind" sie aber zuvor, so werden die Rollen getauscht.

Möchte das "Kochkind" nicht länger in der Mitte sein, kann es die Kochhaube abnehmen und ein anderes Kind kann diese Rolle einnehmen.

Es wäre fein, wenn die Karton-Pizza im Gruppenraum hängen bleiben könnte! So könnt ihr euch immer wieder in Erinnerung rufen, was Euch das kommende Jahr über so alles erwartet.

Autor/in: Marie-Theres Zirm, Severin Broucek

Publikation: KiK 90, Modellheft

Share |

 

Schlagwort: Ich und die anderen