• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

15,8 x 10,7 cm - Ansichtskarten

Gruppenstunde | Alter: 8-10 | Aufwand: mittel

Hintergrund

Wer bekommt nicht gerne eine Ansichtskarte von einem/r Freund/in? Das Bild (Foto) auf der Vorderseite kann uns einen Eindruck vom Urlaubsort geben. Manche Ansichtskarten wecken das Fernweh, manche sind zum Schreien kitschig und andere einfach nett!

Ziel

In dieser Gruppenstunde steht der spielerische, kreativ-schöpferische Umgang mit Ansichtskarten im Vordergrund. Ansichtskarten werden nicht nur angeschaut, sondern auch kreativ zweckentfremdet.

Material

  • viele Ansichtskarten (Kunstpostkarten); je mehr, desto besser! Auch Ansichtskarten, die zerschnitten werden können!
  • Schere
  • Stifte, Buntpapier o.ä. zum Gestalten! ,Uhu
  • Atlas

Aufbau

Dies ist eine "Bausteinstunde": Such’ Dir aus, was Dir und Deiner Gruppe gefällt!
Ratespiel: Woher kommst Du?
Kartenhaus
Ordnung
Quartett
Durchsteigen
Puzzles
Postkarten gestalten
Balanceakt

 

Ratespiel: Woher kommst Du?


Jede/r bekommt eine Ansichtskarte aus einem Land bzw. von irgendeinem Ort und hält das Bildmotiv verdeckt. Durch JA/NEIN Fragen sollen die Kinder herausfinden, von wo diese Karte kommt. So wird zunächst eine Ansichtskarte erraten, dann die eines anderen Kindes usw. bis alle dran waren. Das könnte so aussehen:
Deine Ansichtskarte kommt aus Europa? - JA - Aus dem Norden? - NEIN - Aus Italien? - NEIN - Aus Spanien? - JA.

Wenn Ihr das Land/den Ort gemeinsam herausgefunden habt, könnt Ihr es noch im Atlas suchen und ansehen.

Tip: Wenn das Land/der Ort nicht offensichtlich auf der Karte vermerkt ist, so empfiehlt es sich, das Land hinten auf die Karte zu schreiben. Karten aus unbekannten Ländern/Städten sortiere bitte gleich aus!

Kartenhaus


Der Name spricht eigentlich für sich selbst: Gemeinsam soll ein möglichst großen Kartenhaus gebaut werden. Bei vielen Kindern in mehreren Gruppen.
spannende Variation: Es darf nicht geredet werden. Alle dürfen sich nur über Zeichensprachen oder Pantomime "absprechen".

Ordnung


Ihr versucht eine bestimmte Ordnung in die vielen Ansichtskarten zu bringen, z.B.:

  • nach Anfangsbuchstaben (Schweiz, Stockerau, South Dakota,..)
  • nach Tageszeiten(Sonnenauf-/untergang, Mittag, Abend, Nacht,..)
  • nach Regionen (am Meer, im Süden, Gebirge, Wald,..)
    ppmnach Seehöhe
  • nach Farben
  • nach der Anzahl der abgebildeten Menschen.


....

Quartett



Ein Quartett-Spiel kennt jede/r. Hast Du aber schon einmal das Ansichtskarten-Quartett gespielt?
Zuerst müßt Ihr Euch darauf einigen, welche 4 Karten jeweils zusammenpassen (Im Notfall: Hinten mit verschiedenen Farben markieren: 4 rote, 4 blaue,..). Dann wird gemischt, und alle Karten werden verteilt.

1. Art: der Reihe nach darf man eine Karte beim linken Nachbarn ziehen.
2. Art: durch Fragen: "Markus, hast Du einen Berg?" (Wenn ja, muß Markus die Karte hergeben und der "Frager" darf weiterfragen, sonst ist der/die Nächste an der Reihe.)
Hat man 4 passende Ansichtskarten gesammelt, darf man sie ablegen.

Achtung! Die Ansichtskarten müssen mit dem Text zu den anderen gehalten werden (Sonst sieht man ja die Vorderseite!)


Durchsteigen



Du kennst das vielleicht: Jemand behauptet, er/sie kann durch eine Ansichtskarte steigen.
- Geht das denn? - Ja, Der Trick ist ganz einfach:

1. Falte die Ansichtskarte der Länge nach
2. Schneide sie so ein
3. Wenn Du sie vorsichtig aufmachst, bekommst Du einen Papierring und kannst leicht durchsteigen!


Puzzles



Jede/r darf eine Ansichtskarte beliebig zerschneiden (in ca. 10 Teile, keine Fuzzistücke). Jedes Kind gibt seine Teile an ein anderes weiter. Das nun für jeden neue Puzzle kann gelöst. Wenn Ihr wollt, kann das Spiel dann noch in weiter Runden gehen, indem die Puzzlestücke wieder weitergereicht werden.


Postkarte gestalten



Du kaufst vor der Gruppenstunde für jedes Kind eine oder mehrere leere Postkarten. Mit dem entsprechendem Material können diese beliebig gestaltet, beschrieben und dann auch verschickt werden!
z.B.

  • Collage von Eurem Ort
  • Zeichnungenrtoffeldruck,
  • mit Seidenpapier/Goldfolie//Fingerfarben/ etc.


Es sind (fast) keine Grenzen gesetzt!


Balanceakt



Ihr legt Euch alle mit dem Rücken auf den Boden und balanciert eine Ansichtskarte auf der Nasenspitze. Jetzt versucht ganz langsam so aufzustehen, daß die Ansichtskarte nicht herunterfällt!
Keine Angst, mit der richtigen Technik ist das nicht so schwer, wie es sich anhört!
Viel Spaß & Geduld beim Üben!

Ich hoffe, es ist was für Dich und Deine Gruppe dabei gewesen!

Autor/in: Barbara Schirmeier, Christina Schneider

Publikation: KiK 94

Share |

 

Schlagwort: Kreativität