• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Oh - mein Papa...

Gruppenstunde | Alter: 10-13 | Aufwand: mittel

Ziel

+

Material

  • leere Zettelchen
  • Kopiervorlage pro Kind einmal kopiert (Kärtchen mit Tätigkeiten)
  • drei menschliche Figuren, ausgeschnitten aus Packpapierbögen
  • Bierdeckel
  • Musikkassette und Rekorder
  • Wolle und Stoffreste zum gestalten

Aufbau

zu Gast bei Familie Mayer - ein Spiel mit Bewegungen und Geräuschen
Was tue ich mit wem am liebsten
Die Bierdeckelaktion - bemalen und gestalten von Bierdeckel
Bierdeckeljagd - ein Spiel
mein Papi und ich - ein Fragebogen

 

zu Gast bei Familie Mayer...



Jede/r Mitspieler/in erhält den Namen eines Mitgliedes der Familie Mayer (Vater Mayer, Mutter Mayer, Eva, Maxel, Dackel Waldemar) oder eines Zoobewohners (Affe, Löwe, Elefant, Giraffe). Wenn einer dieser Namen vorgelesen wird, so muß diejenige Person sich einmal um sich selbst drehen. Die Gruppe macht ein passendes Geräusch bzw. eine Bewegung dazu. Bei "Familie" tauschen die Familienmitglieder Platz, bei "Zoo" alle Zootiere. Je nachdem wieviele Kinder in Deiner Gruppe sind, soviel Tiere bzw. Familienmitglieder gibt es. Die Geräusche bzw. Bewegungen solltet ihr Euch schon vorher ausmachen. Du erzählst die Geschichte sehr zügig.

"Heute ist ein herrlicher Tag", sagt Vater Mayer zu Mutter Mayer. "Was würdest du sagen, wenn wir heute einen Ausflug in den Zoo machen würden?" "Gute Idee! Eva, Maxel, kommt schnell , wir fahren in den Zoo!" "Zu den Affen und Löwen?" fragt Maxl, "und zu denElefanten?" "Ja", sagt Vater Mayer, und auch zu den Giraffen." "Darf der Dackel Waldemar auch mitfahren?" fragt Eva. "Selbstverständlich fährt der Dackel Waldemar auch mit." Also bereitet sich die Familie Mayer auf den Ausflug in den Zoo vor. Vater Mayer holt das Auto aus der Garage, Familie Mayer steigt ein. Eva kümmert sich um den Dackel Waldemar - und auf geht's in den Zoo! Vater Mayer besucht zuerst mit Mutter Mayer den Käfig der Affen. Eva und Maxl gefallen die Giraffen am besten. Plötzlich ruft Eva: "Maxl! Wo ist der Dackel Waldemar?" "Ich habe den Dackel Waldemar nicht gesehen. Vielleicht ist der Dackel Waldemar bei den Elefanten!" Maxl sucht den Dackel Waldemar bei den Löwen. Mutter Mayer sagt "Bei den Affen ist er auch nicht." Die ganze Familie sucht nun den Dackel Waldemar. Wo war er nur? Der brave Dackel Waldemar wartete beim Auto der Familie Mayer. Da war die Familie Mayer überglücklich, daß sie den Dackel Waldemar wieder gefunden hatte. Aber mit dem Dackel Waldemar fuhr die Familie Mayer nie wieder in den Zoo.


Was tue ich mit wem am liebsten?



Du hast für drei Kleingruppen je ein Packpapierfigur mitgebracht. Die Kinder können nun je eine Figur (Geschwister, Vater, Mutter und Freund/in) bemalen und gestalten. Auf einem Tisch liegen vorgefertigte und leere Kärtchen mit Tätigkeiten wie: radfahren, Hausaufgaben machen, Lego spielen, ....
(Du findest eine Vorlage am Ende dieser Gruppenstunde.)

Jedes Kind sucht jetzt drei Situationen bzw. Dinge aus, die es gerne mit dem Papa macht; drei Dinge die es gerne mit der Mama macht, drei Dinge die es gerne mit Geschwistern macht und drei Dinge die es gerne mit der Freundin oder dem Freund unternimmt.(z.B. Computerspielen - Mama; - Hausaufgabe machen - Papa; Radfahren - Freund/in)

Die Kärtchen werden auf die entsprechenden Figuren gelegt. Im Anschluß daran kann ein kurzer Austausch darüber stattfinden, ob es einige Gemeinsamkeiten gibt oder Dinge die sich andere überhaupt nicht vorstellen können,...


"Bierdeckelaktion"



Nicht alle Väter wissen, wie wichtig sie für ihre Söhne und Töchter sind. Manche schieben ihre Aufgaben und Verantwortung auf die Mütter und andere Personen ab.

Nun erhält jedes Kind soviel Bierdeckel, wie es bemalen möchte, die es auf der einen Seite bemalen bzw. beschreiben kann. Die Kinder können aufschreiben bzw. -zeichnen, was ihnen an ihrem Papa gefällt, oder was sie gerne mit ihrem Vater machen, z.B.: mit meinem Papa fahre ich gerne Rad. Eine kurze Gesprächsrunde in der Ihr austauscht, was Ihr gerne mit dem Papa macht und warum Ihr das gerne macht, ist bestimmt hilfreich. Nicht auf jedem Bierdeckel muß etwas stehen auch schon die Buntheit der Zeichnung spricht für die Kinder.
Einen Bierdeckel können die Kinder auch als Geschenk für den eigenen Papa bemalen bzw. beschriften.
Bierdeckel erhältst Du gratis im Jungscharbüro.


Jage den Bierdeckel



Die Spieler/innen stehen verteilt im Raum. Vor jedem Kind wird ein Bierdeckel auf den Boden gelegt. Eine/r hat keinen und ruft laut: "Alle hopp!". Nun versuchen alle zu einem anderen Bierdeckel zu gelangen. Das Kind ohne Bierdeckel versucht auf einen freien Deckel zu treten. Wer keinen Bierdeckel erwischt hat, darf nun das Kommando geben. Mit Musik ist das natürlich noch viel beschwingter.


Mein Papi und ich



Wie gut kenne ich meinen Vater?
Wie gut kennt mein Vater mich?

Jedes Kind erhält den Zettel zweimal und füllt einen davon in der JS- Stunde aus, der andere wird vom Papa ausgefüllt. Die Kinder können zu Hause schauen, wieviel Übereinstimmendes sie gefunden haben.


Papa - Ich
Geburtsdatum:
Lieblingsfarbe:
Lieblingsspeise:
Für das lasse ich alles liegen und stehen.....
Das vertrage ich überhaupt nicht:
Lieblingsfilm:
besondere Fähigkeit:
Das tue ich am liebsten:


Vorschläge für Kärtchen mit Tätigkeiten



Rad fahren
Hausaufgaben machen
einen Krimi im fernsehen anschauen
geheime Geschichten erzählen
Freundschaftsbänder knüpfen
Rollerbladen
in den Park gehen
bei Mc Donalds sitzen
Musik machen
bravo lesen
ins Kino gehen
Basketball spielen
einkaufen gehen
CDs durchhören
Computer spielen
internet surfen
chatten
telephonieren

Autor/in: Marlene Kirchner

Publikation: KiK 104

Share |

 

Schlagwörter: Familie, Ich