• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Switch on!

Gruppenstunde | Alter: 8-12 | Aufwand: niedrig

Ziel

"Switch on!" ist eine Aktion, bei der sich die Kinder nach Herzenslust verkleiden und in andere Rollen schlüpfen können.

Material

  • Verkleidung für den/die Programmchef/in des Senders (z.B. Brille und Unterlagen)
  • Kuverts mit Namenskärtchen
  • leeres Plakat, Klebstoff
  • viele Verkleidungs- und Schminkmaterialien (eventuell in einem zweiten Raum hergerichtet)
  • Plakat für Fernsehprogramm

Aufbau

Der/die Senderchef/in begrüßt die Kinder und bittet sie, ihm/ihr zu helfen, die Programme, die bei einem Kurzschluß durcheinandergeraten sind, wieder zu ordnen. Das geschieht, indem durch Fragen und Beobachten die richtigen Figuren aus verschiedenen Sendungen und Filmen wieder paarweise zueinanderfinden.
Da das Programmchaos bei den Zuschauer/innen jedoch großen Anklang gefunden hat, sollen nun neue Sendungen kreiert werden. Dazu schlüpfen die Kinder in die Rollen verschiedener Figuren und überlegen sich in Kleingruppen kurze Szenen, die anschließend...
in einer großen Fernsehshow präsentiert werden.

 

Der Kurzschluß


Zu Beginn der Gruppenstunde begrüßt Du die Kinder als Programmchef/in des Senders - vielleicht mit einer Brille auf der Nase und ein paar "Programmunterlagen" in der Hand. Du erklärst ihnen zerknirscht, daß leider etwas sehr Unangenehmes passiert ist: durch einen riesigen Kabelsalat im Rundfunkgebäude ist es vor ein paar Minuten zu einem enormen Kurzschluß gekommen, der alle Programme durcheinander geschüttelt hat! Wie Du feststellen mußtest, sind aber nicht nur die Programme am falschen Platz, sondern auch die Personen und Figuren der Sendungen durcheinandergeraten.

Who is who?


Nun trittst Du mit der Bitte an die Kinder heran, ob sie Dir als Chef/in des Senders nicht helfen könnten, wieder Ordnung in die Programme zu bringen. Jedes Kind bekommt dazu ein Kuvert mit einem Kärtchen darin, auf dem der Name einer bestimmten Figur steht. Da alle Figuren in den Sendungen "paarweise" vertreten sind, haben die Kinder nun die Aufgabe, ihren Fernseh-Partner bzw. Partnerin zu finden. (Es wäre fein, wenn Du etwas mehr Namenskärtchen vorbereitest, als Kinder in Deiner Gruppe sind, so daß Du ein paar in Reserve hast, falls ein Kind die Figur auf seinem/ihrem Zettel nicht kennt)

Mögliche Pärchen:
Asterix & Obelix
Barbie & Kent
Dornröschen & Prinz
Romeo & Julia
Titanic & Iceberg
Batman & Robin
Louis & Clark
Jack & Rose (aus dem Film "Titanic")
Hänsel & Gretel (& die Hexe bei einer ungeraden Kinderzahl)
usw.

Auf der Rückseite jedes Kärtchens ist notiert, wen jedes Kind im großen Programmgetümmel suchen soll, z.B. Asterix sucht Obelix! Um dem Partner/ der Partnerin die Suche zu erleichtern, kann sich jedes Kind so bewegen oder verhalten, wie die Figur auf seinem Kärtchen es in der Sendung tun würde. Wenn trotz genauem Beobachten noch immer Unklarheit herrscht, können die Kinder auch versuchen, durch das Stellen von Fragen ihren Co zu finden, ohne einander jedoch direkt auf ihre Identitäten anzusprechen.
Haben alle Pärchen einander gefunden, werden die Namenskärtchen gut sichtbar auf ein Plakat geklebt, so daß alle sehen können, welche Figuren alle in dem Senderchaos vertreten waren.

Das große Wirrwarr


Wie sich nun aber herausstellt, war der Kurzschluß gar keine so schlimme Sache. Hunderte Seher/innen haben nämlich in der Fernsehanstalt angerufen und zu dem neuen Programm gratuliert. Endlich einmal gab es statt den ständig gleichen Sendungen ein richtig buntes Wirrwarr!
Doch leider bist Du als Senderchef/in natürlich nicht auf so eine Programmänderung vorbereitet gewesen und grübelst nun, was jetzt geschehen soll. Neue Sendungen müßten her, ein neues Fernsehprogramm und natürlich viele Schauspieler/innen! Wer könnte da helfen?
Da entdeckst Du auch schon, daß (ganz zufällig) etliche junge Talente um Dich herum stehen, die nur auf ein Engagement gewartet haben! Nun geht’s ans Verkleiden!

"Zipp zu" und "Zapp on"


Jedes Kind sucht sich nun eine Rolle aus, in die es gerne für den Rest der Stunde schlüpfen würde. Dazu stehen auch Verkleidungs- und Schminksachen bereit (Wenn Du die Möglichkeit hast, wäre es fein, die Verkleidungsmaterialien in einem zweiten Raum vor der Gruppenstunde herzurichten). Während des Verkleidens können sich die Kinder auch schon überlegen, mit welcher(n) Figur(en) aus einer anderen Sendung sie sich gerne nachher eine kurze Szene ausdenken würden.

Sind alle Kinder in ihre Rollen verwandelt, gehen die Figuren, die miteinander beratschlagen wollen, in Kleingruppen zusammen. Deine Aufgabe als Programmchef/in ist es nun zu schauen, ob die Gruppen Hilfe bei der Vorbereitung brauchen. Haben Deine Kinder noch nicht so oft Theater gespielt oder sich kleine Szenen selber ausgedacht, kann es auch hilfreich sein, wenn Du ihnen konkrete Vorschläge für ihren Sendeteil anbietest, wie z.B. Hänsel & Gretel möchten gerne eine Schiffsreise machen, aber Jack und Rose versuchen es ihnen auszureden oder Dörnröschen und Louis versuchen einander Tänze ihrer Zeit beizubringen,...

Switch on!


Schlußendlich wird gemeinsam auf einem Plakat ein Fernsehprogramm erstellt, bei dem jede Gruppe ihren eigenen Sendeplatz erhält. Die erste Gruppe nimmt auf der Bühne Aufstellung und die restlichen Schauspieler/innen als Publikum auf Sesseln Platz. Als Senderchef/in sprichst Du nun einige einleitende Worte zum Publikum und dann kann die Show losgehen (Die Rolle des/der Programmsprecher/in kann natürlich auch ein Kind übernehmen, das bei keinem Stück mitspielen möchte)!
Nachdem alle Darbietungen reichlich beklatscht wurden, bleibt Dir noch die Aufgabe, Dich bei den Figuren für ihr Mitwirken herzlich zu bedanken und Dich von ihnen zu verabschieden - bis zum nächsten Kabelsalat!

Autor/in: Stefan Jakoubi und Monika Speil

Publikation: KiK 105

Share |

 

Schlagwörter: Rollenspiel, Kreativität, Spaß