• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

 

Kinderrechte wollen Wurzeln

Gruppenstunde Bausteine | Aufwand: mittel

Hintergrund

"Kinderrechte wollen Wurzeln" — Das ist das Motto der diesjährigen Kinderrechte-Aktion. Alle Kinder haben das Recht auf eine intakte Umwelt und eine Umgebung, in der sie gut aufwachsen können. Umweltschutz und Kinderrechte sind eng miteinander verbunden, da jedes Kind sauberes Trinkwasser, gesunde Nahrung und sichere Lebensgrundlagen braucht. Um das gewährleisen zu können, brauchen Kinderrechte starke Wurzeln!

Material

  • findest du bei den einzelnen Bausteinen

Aufbau

Wir haben euch hier mögliche Bausteine für eine (Online-)Gruppenstunde gesammelt. Der Tipp, wie du diesen Baustein online umsetzen kannst, steht immer am Ende der Beschreibung. Bei manchen Bausteinen findest du auch den Link zu einem Video, das du für diese Methode brauchst.

Du findest hier Bausteine für

  • Einstieg
  • 1, 2 oder 3
  • Errate das Kinderrecht
  • Samenpapier selber machen
  • Abschluss

 

Einstieg


Dauer: 10 Minuten
Material: Schulbuch, Ast, Apfel, Ball, (Klebepunkte),...


Zu Beginn sollen die Kinder mit den ökologischen Kinderrechten vertraut gemacht werden, die das Recht jedes Kindes auf eine intakte Umwelt und ein gesundes Leben darstellen.

Dazu versteckst du ein paar Gegenstände im Raum, die mit (ökologischen) Kinderrechten zu tun haben. Zum Beispiel ein Schulbuch für Bildung, einen Ast für eine gesunde Umwelt, einen Apfel für eine gesunde Ernährung, einen Ball für Freizeit usw.

Wenn du willst, kannst du die Gegenstände zum Beispiel mit einem Klebepunkt kennzeichnen, damit die Kinder wissen, welche Dinge gesucht werden müssen und welche einfach nur so im Raum liegen. Wenn alle Gegenstände gefunden sind, fragst du, was es damit auf sich hat und besprichst die einzelnen Bedeutungen.

Online-Gruppenstunden-Tipp: Mach ein Foto des Raums bevor du die Gegenstände platziert hast und nachdem du sie hingelegt hast. Dann können die Kinder anhand dieser Bilder wie bei einem Fehlersuchbild raten, welche Gegenstände dazugekommen sind.

1, 2 oder 3


Dauer: 10 Minuten
Material: Handy/Laptop/Beamer, Klebeband/Kennzeichnung für 3 Felder


Für dieses Spiel kannst du das 1, 2 oder 3 — Video verwenden und zusätzlich drei Felder auf dem Boden abkleben oder anderweitig abgrenzen. In dem Video werden Fragen zu den Kinderrechten gestellt und jeweils drei Antwortmöglichkeiten angegeben. Die Person, die im Video den Ball fängt, hat die richtige Antwort gesagt. Du kannst das Video immer pausieren, bevor die Lösung verraten wird, damit die Kinder Zeit haben, um sich für eine Antwort zu entscheiden.

Online-Gruppenstunden-Tipp: Jedes Kind braucht drei Zettel, einen beschriftet mit 1, den zweiten mit 2 usw. Statt sich zu platzieren, können die Zettel auf ein Stichwort hin in die Kamera gehalten werden.

Errate das Kinderrecht


Dauer: 10 Minuten
Material: Handy/Laptop/Beamer


Auch für dieses Spiel gibt es ein passendes Video, in dem zuerst eine Szene dargestellt wird, die dann gestoppt wird, weil sie nicht den Kinderrechten entspricht. Dann werden drei Kinderrechte vorgeschlagen, die in der Szene gemeint sein könnten. Hier kannst du das Video wieder pausieren, um den Kindern die Möglichkeit zum Überlegen und Diskutieren zu geben. Anschließend erscheint die richtige Antwort.

Samenpapier selbst gestalten


Video-Anleitung

Dauer: 3 Stunden (inklusive Vorbereitung und Zeit zum Trocknen), aktive Arbeitszeit 20 Minuten
Material: unlackiertes Altpapier (z.B. eine Tageszeitung), Samen (z.B. Kressesamen, Sonnenblumen, Wildblumenmischung), Gefäß mit warmem Wasser, feines Sieb, Geschirrtuch, Nudelholz


Um das Samenpapier herzustellen, brauchst du vorerst das Altpapier und ein paar Samen. Zerreiße das Papier in kleine Stücke und weiche es ungefähr eine Stunde in warmem Wasser ein. Dann nimm einen Mixer oder Pürierstab und zerkleinere das Gemisch zu Brei, und lass es dann in einem Sieb gut abtropfen.
Im Anschluss verteilst du die Masse auf einem (alten) Geschirrtuch und streust die Samen darüber. Dann rollst du mit dem Nudelholz darüber - möglichst glatt, denn so werden die Samen in das Papier gut eingearbeitet. Nach dem Trocknen ist euer selbstgemachtes Samenpapier fertig und du kannst es nach Belieben zuschneiden und beschriften.

Ihr könnt daraus Postkarten machen, die nächste Einladung für eure Geburtstagsparty oder aber auch eure individuellen Visitenkarten gestalten. Das Besondere an dem Samenpapier ist, dass es in Erde eingegraben werden kann und mit regelmäßigem Gießen aus den Samen etwas wachsen wird.

Online-Gruppenstunden-Tipp: Schicke den Kindern deiner Gruppe doch ein paar Tage, bevor ihr euch mit Kinderrechten beschäftigen wollt eine Kinderrechte-Postkarte mit netten Worten, drei Kärtchen mit "1", "2" und "3" sowie ein Päckchen Blumen- od. Kressesamen mit der Post. (Wer freut sich denn nicht über Post?) In dem Brief kann auch die Anleitung für die Herstellung von Samenpapier enthalten sein, sodass sie gemeinsam mit den Eltern, älteren Geschwistern oder anderen Menschen im selben Haushalt das Samenpapier herstellen können. Vielleicht kann ja jemand schon während der Gruppenstunde sein/ihr Samenpapier herzeigen.

Abschluss


Abschluss-Video

Dauer: 5 Minuten
Material: Äste/Blätter/Bockerl/Steine


Am Ende legst du ein paar Dinge aus der Natur auf den Boden und ihr stellt euch rundherum im Kreis auf. Jetzt können die Kinder der Reihe nach in die Mitte gehen, sich einen Gegenstand nehmen und sagen, was in ihren Augen wichtig für das groß und stark werden von Kindern ist. Dabei kann es sich um ein Kinderrecht handeln oder um eine eigene Idee. Die Gegenstände können die Kinder mitnehmen oder zurück in die Natur bringen.

Online-Gruppenstunden-Tipp: Auch hier kannst du entweder ein Bild verschiedener Dinge machen und den Kindern online zeigen oder sie sollen in ihrem Zimmer, der Wohnung etc. nach etwas suchen, das sie dann herzeigen können.

Share |

 

Schlagwörter: Kinderrechte, Umwelt