• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Modellsuche

Textsuche:

Alter deiner Kinder:
von bis

Aufwand:

Schlagwort

Kategorien
Ausflug
Basteltipps
Bausteine
Gruppenstunde
Lager
Messmodelle
Spiele

0

 

Bilboquet

Basteltipps | Alter: 6-15 | Aufwand: mittel

Hintergrund

Bilboquet ist ein Spiel, das im 16.Jh. in Frankreich erfunden wurde. Ursprünglich funktioniert das Spiel so, dass man versuchen muss einen Ball, der ein Loch hat, mit der Spitze eines Stabes zu fangen. Daher auch der Name: bille = Kugel, boquet = kleiner Ziegenbock (damit ist das Horn des Bocks gemeint) Hier erfährst du eine einfachere Version, bei der man den Ball mit einem Becher fängt.

Material

  • eine große Holzperle oder Kugel mit einem Loch
  • einen Kunststoff- oder Pappbecher (z.B. Joghurtbecher, ...)
  • eine ca. 45 cm lange Schnur
  • Schere
  • wasserfeste Stifte

 

Zuerst nimmst du den Plastikbecher und bemalst ihn nach deinem Geschmack. Danach nimmst du die Schere zur Hand und bohrst ein Loch in den Boden des Bechers, sodass du die Schnur von unten durchfädeln kannst. Auf der Innenseite des Bechers knotest du die Schnur nun fest. (Du kannst sie auch mit Klebeband fixieren oder fixierst die Schnur mit einem Knopf oder einer Kugel auf der Innenseite des Bechers.) Das andere Ende der Schnur fädelst du durch das Loch der Kugel und knotest sie wiederum fest.

Nun ist dein Bilboquet auch schon fertig und das Spiel kann beginnen. Den Becher nimmst du nun in die Hand, sodass die Kugel nach unten hängt. Mit einer schwungvollen Bewegung wirfst du die Kugel nach oben und versucht sie mit dem Becher einzufangen.



Dieser Basteltipp basiert auf Ideen von http://www.labbe.de/zzzebra

Autor/in: Johannes Kemetter

Publikation: kumquat "Der.Die.Das" 2/2010

Share |

 

Schlagwörter: Kreativität, Spiel