• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Theaterspielen einmal anders

Lager | Alter: 8-15 | Aufwand: niedrig

Material

  • Alles, was die Kleingruppen für ihr Theaterstück brauchen, also auf jeden Fall ausreichend Verkleidungsmaterial und eventuell noch andere Requisiten.

Aufbau

Der Geschichtenrundkurs ist das (abendliche) Vorspielen von Theaterstücken in Kleingruppen; die Theaterstücke haben sich die Kinder bereits vorher (am Nachmittag oder schon früher) ausgedacht.
Beim Geschichtenrundkurs ist das Besondere, dass nicht alle Gruppen der Reihe nach auf einer Bühne spielen und alle anderen zuschauen, sondern dass Bewegung ins Vorspielen kommt, Stücke variiert werden können und viel Stress dadurch wegfällt, dass immer nur eine kleine Gruppe Kinder und Gruppenleiter/innen zuschaut.

 

Die "Bühnen"


Jede Gruppe sucht sich schon während der Vorbereitungs- und Planungsphase einen Ort aus, an dem sie dann ihr Theaterstück vorspielen will. Wichtig ist, dass jeder Ort nur von einer Gruppe verwendet werden kann, sich die Gruppen also untereinander absprechen müssen. Dieser Vorspielort kann einerseits im Haus, aber auch in der näheren Umgebung eures Lagerplatzes oder -quartieres sein. Er sollte aber nicht weiter als ca. 10 Gehminuten entfernt liegen.
Ebenfalls noch vor Beginn des eigentlichen Geschichtenrundkurses sollten die Gruppen diesen Vorspielort so herrichten, wie sie ihn für ihr Stück brauchen.

Ablauf


Die Kinder teilen sich in Kleingruppen zu ca. 4 bis 9 Kinder auf, diese werden jeweils von einem/r Gruppenleiter/in begleitet.
In der Kleingruppe wird gemeinsam ein (kurzes) Theaterstück überlegt. Mehr Infos zu möglichen Stücken und Durchführung findest du beim Modell "Burgtheater".

Am Beispiel von 6 Gruppen — also für zwischen 25 und rund 60 Kinder:
Jede Gruppe spielt ihr Theaterstück im Verlauf dieses Abends 3-mal (2-mal für jeweils 2 zuschauende Gruppen, einmal für eine Gruppe). Dies gibt den Kindern einerseits die Chance, das Stück zu variieren und Dinge, die ihnen beim ersten Mal nicht so gut gefallen haben, wieder abzuändern, andererseits aber auch einfach die Möglichkeit, ihre Nervosität abzubauen und wirklich Spaß am Theaterspielen zu bekommen. Weiters sieht sich jede Gruppe die Stücke von jeder anderen Gruppe einmal an. Welche Gruppe wann spielt bzw. zu anderen Gruppen zuschauen geht, sollte im Vorhinein gut ausgemacht werden!

Wichtig ist, dass bei jeder Gruppe zumindest ein/e Gruppenleiter/in, die auch beim Vorbereiten dabei war, den ganzen Abend über anwesend ist.

Ende


Am Schluss wäre es nett, wenn ihr alle noch einmal gemeinsam zusammenkommt und z.B. bei einem Heia-Umtrunk (heiße Milch mit Honig) gemütlich plaudern und eure Erfahrungen und Erlebnisse des Abends austauschen könnt.

Publikation: Lager - Alltag und Programm 3

Share |

 

Lager-Kategorie: Theater & Co.

Schlagwörter: Lager, Rollenspiel, Spaß, Kreativität