• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

"Alle anders - alle gleich"

Gruppenstunde | Alter: 10-14 | Aufwand: mittel

Hintergrund

In diesem Modell geht es darum, dass sich die Kinder mit verschiedenen Menschen, Kulturen etc. auseinandersetzen und auch Kulturen in ihrem Umfeld entdecken können. Einerseits passiert das mit Postkarten und Fotos, andererseits mit Begrüßungsformen, die für eine Kultur spezifisch sind.
Der Satz, der sich in der Gruppenstunde immer wieder findet und um den sich alles dreht, lautet "alle anders — alle gleich".

Material

  • verschiedene Postkarten aus anderen (Bundes-)Ländern
  • Zettel mit verschiedenen Begrüßungen
  • evtl. Fotos
  • Essen, Getränke aus verschiedenen Ländern (evtl. gemeinsam einkaufen)
  • Plakat und Sticker von der Kampagne
  • Plakate, Stifte

 

Beginn


Zu Beginn der Gruppenstunde begrüßt du die Kinder und weist sie auf ein Plakat hin, das du im Jungscharraum aufgehängt hast. Es handelt sich um das Plakat der Kampagne "alle anders — alle gleich", das du auf www.jugenvertretung.at gratis bestellen kannst.

Du kannst die Kinder zu Beginn fragen, was sie sich unter dem Slogan "alle anders — alle gleich" vorstellen und ihre Ideen kannst du direkt auf das Plakat aufschreiben.

Begrüßungen


Es gibt mehrere Möglichkeiten, einander zu begrüßen. In diesem Fall gibt es vier verschiedene Arten, die du auf Kärtchen vorbereitet hast und an die Kinder verteilst:

  • In deiner Kultur begrüßt man sich mit einem (kräftigen) Händedruck.
  • In deiner Kultur begrüßt man sich mit (kräftigem) Schulterklopfen.
  • In deiner Kultur begrüßt man sich mit einer Verbeugung, wobei man die Hände vor der Brust faltet.
  • In deiner Kultur begrüßt man sich mit einer Umarmung.


Die Kinder können sich, wenn sie wollen, auch noch andere Formen oder auch Varianten ausdenken.
Du bittest die Kinder nun, sich frei im Raum zu bewegen und einander zu begrüßen.
Danach sammelt ihr die Eindrücke, die ihr dabei gewonnen habt. Fragen könnten z.B. sein: Was hast du erlebt? Wie sind dir die anderen begegnet? Hast du eine Begrüßung übernommen oder bist du bei deiner geblieben? etc.

Postkarten aus anderen (Bundes-)Ländern


Du bittest die Kinder, Postkarten/Fotos aus anderen (Bundes-)Ländern mitzunehmen, d.h. von einem Ort (in Österreich oder einem anderen Land), an dem sie schon einmal waren. Du hast selbst einige Postkarten mitgenommen, damit auch Kinder, die keine Karten von ihrem Urlaubsort haben, eine Anregung zum Erzählen haben. Gemeinsam könnt ihr zu folgenden Fragen eure Eindrücke sammeln:

  • Was ist euch dort aufgefallen?
  • Was habt ihr Neues erlebt?
  • Was ist euch anders vorgekommen/ was war für euch anders, als ihr es gewöhnt seid?
  • Was war gleich?


Gerade für eine Gruppenstunde im September ist das auch eine gute Möglichkeit, über das im Sommer Erlebte ins Gespräch zu kommen.

Fotos von anderen Kulturen in der eigenen Stadt


Um einen Eindruck zu bekommen, welche Einflüsse anderer Kulturen es in der Stadt/im Ort gibt, kannst du dich mit deinen Kindern auf eine (Foto-)Tour begeben und Bilder von Dingen machen, die aus einer anderen Kultur oder einem anderen Land kommen, z.B.: Beschriftung eines Lokals, andere Kirchen, Zeitungen in einer anderen Sprache,...
Gemeinsam könnt ihr überlegen, ob ihr wisst, was es bedeutet, oder ob ihr noch jemanden fragen könnt, der euch Informationen gibt oder erklärt, was das ist und warum das so ist. Dabei könnt ihr euch natürlich auch die Frage stellen, was an dem, was ihr entdeckt habt, anders ist und was auch gleich ist. In Wien empfiehlt es sich evtl. auch, einen Ausflug in einen anderen Bezirk (zu einem Markt) zu machen, um einen weiteren Einblick zu bekommen.

Am besten ihr geht mit offenen Augen herum, dann fallen euch sicher ein paar Sachen auf. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch Fotos davon machen.

Kulinarische Eindrücke


Um auch ein paar kulinarische Eindrücke aus anderen Ländern zu bekommen, könntest du am Markt oder in einem Geschäft Essen kaufen, das aus anderen Ländern stammt und das ihr dann in der Gruppenstunde gemeinsam verkostet.

Wenn ihr in der Nähe einen Markt habt, auf dem auch Früchte/Speisen,... aus anderen Ländern verkauft werden, wäre es eine Idee, mit den Kindern einen Ausflug auf einen Markt zu machen und sich dort einige Speisen, Gewürze etc. anzusehen und zu verkosten. Diese könnt ihr dann auch mit nach Hause nehmen und gemeinsam z.B. einen Salat daraus machen.

Zum Schluss...


Als Erinnerung an die Stunde kannst du den Kindern Sticker von "alle anders — alle gleich" mitgeben.

Autor/in: Ena Vichtyl

Publikation: kumquat "laut" 3/2007

Share |