• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Krone auf und dann geht’s los!

Gruppenstunde | Alter: 8-12 | Aufwand: mittel

Material

  • findest du bei den jeweiligen Bausteinen

 

1. Beim Eintreffen der Kinder


Leg einen großen Bogen Packpapier in den JS-Raum mit der Überschrift "Vamos! Por un mundo justo! Sternsingen 2018". Die Kinder dürfen irgendwo auf dem Plakat ihren Namen dazuschreiben und können erraten, welche Sprache das ist und was es heißen könnte. Vorerst bleibt das Plakat so, später arbeiten wir weiter daran.

Material: großer Bogen Packpapier (an Gruppengröße angepasst)

2. Bewegungsspiele zum Austoben

Schütze den Nächsten!


Sternsingen bedeutet, sich für andere Menschen einzusetzen, hier und anderswo.

Ähnlich ist es bei diesem Spiel: Ein Kind ist Fänger/in. Gefangen werden können aber nur jene Kinder, die keinen Ball (oder etwas Ähnliches) in Händen halten. Die Gruppe muss also darauf achten, dass immer diejenigen einen Ball in der Hand halten, die in Gefahr sind, gefangen zu werden. Wer ohne Ball von der/dem Fänger/in berührt wird, wird zum/zur Fänger/in.

Wenn es für die Kinder schwieriger werden soll, können auch Bälle aus dem Spiel genommen werden oder mehrere Fänger/innen sein. Der/die Fänger/in hat einen Stern in der Hand und kann den fallen lassen, wenn er/sie nicht mehr fangen mag.

Material: weiche Bälle (mehrere), Stern als Fänger/innen-Attribut

König/innen, Spenden und die Armut


Viele von den Projekten, die durch die Sternsingaktion unterstützt werden, setzen sich für Menschen ein, die in der Gesellschaft benachteiligt sind. Doch leider gibt es immer wieder Widrigkeiten, die es uns schwer machen, etwa die Armut.

Es gibt ein abgegrenztes Spielfeld — das kann eckig oder rund sein, außen herum liegen einige Bälle, an einem Rand ist eine Sternsingkassa. Im Spielfeld spielen einige Kinder Königinnen und Könige, andere die "Armut", außen rum stehen Spender/innen. Die Spender/innen werfen die Bälle den König/innen zu. Die Armut versucht diese abzufangen. Die Bälle, die die König/innen gefangen haben, kommen in die Kassa. Die Bälle, die die Armut gefangen werden, wieder raus aus dem Spielfeld zu den Spender/innen. Positionen können natürlich getauscht werden. Sind genug Spenden gesammelt, ist das Spiel vorbei.

Material: viele kleine Bälle, eine Sternsingkassa (oder eine Schachtel)

3. Infos zum Sternsing-Projekt in Nicaragua


Verstecke die beschriebenen Zettel im Raum. Die Kinder suchen die Zettel und versuchen die vier Wortteile richtig zusammen zu setzen.
Drehe nun die Zettel der Reihe nach um und erzähl den Kindern etwas zu folgenden Dingen:

Vamos! Por un mundo justo! ist Spanisch, das spricht man auch in Nicaragua, und das heißt: "Los geht´s! - Für eine gerechte Welt". Und dieser Satz hat mit dem Sternsingen sehr viel zu tun. Beim Sternsingen überbringen wir den Menschen die Botschaft von der Geburt Jesu und wünschen ihnen viel Glück und Frieden für das kommende Jahr. Das beginnt in den Familien und im Freundeskreis, in der Pfarre und in der Schule.

Solidarität: Darüber hinaus geht es aber auch um das Zusammenleben aller Menschen auf dieser Welt, damit alle in Frieden leben können.

Spenden: Gleichzeitig sammeln wir und mit uns 85.000 Sternsinger/innen in ganz Österreich, Spenden für Menschen, denen es nicht so gut geht. Wir haben in unserem Leben oft die Wahl: was wollen wir heute essen, wohin gehen wir zum Spielen, womit spielen wir, in welche Schule gehen wir. Doch viele Menschen auf der Welt haben oft keine Wahl, denn sie können es sich nicht leisten, sie werden von Schulen, Unis, Arbeitsplätzen ausgeschlossen, sie haben keinen Zugang zu Wasser, Land, Raum.
Es ist großartig, dass ihr etwas von eurer Ferienzeit für die gute Sache hergebt. Euer Handeln bewirkt unglaublich viel Positives. Danke!

FUNARTE: Ein wichtiger Schwerpunkt heuer ist Nicaragua: Dort unterstützen wir mit den Spenden Kinder und Jugendliche, die bei der Organisation FUNARTE so etwas wie eine andere Jungschar gefunden haben. So schaffen sie es, eine positive Zukunft zu gestalten. (mehr Infos zum Projekt, siehe Seite 4-5)

Material: Vier Zetteln, auf denen je ein Wortteil steht, nämlich NI CA RA GUA und auf der Rückseite je eines der fettgedruckten Wörter

4. Abschluss


Zum Abschluss der Stunde könnt ihr nun das Plakat vom Anfang weiter gestalten. Ihr könnt Fotos vom Projekt hernehmen (findet ihr unter www.sternsingen.at), Farben benützen oder euch auch Sprüche ausdenken — oder alles zusammen.

Viel Spaß beim kreativen Tun!

Autor/in: Johanna Walpoth mit Ideen von Georg Bauer

Publikation: kumquat "sternsingen" 2017

Share |

 

Schlagwort: Sternsingen