• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Child Alert macht Kinder stark!


Kinderrechte, Schutz von Kindern und Eröffnung von Chancen
- das sind die großen Themen, die Child Alert - das heurige Beispielprojekt - in seiner Arbeit ins Zentrum stellt. In benachteiligten Vierteln von Davao City, einer Großstadt im Süden der Philippinen, gibt es viele Kinder, die arbeiten müssen, viele, die auf sich allein gestellt sind und viele, die Gewalt ausgesetzt sind. Child Alert will Kindern einen Ort geben, wo sie sicher sind. Sie werden zu Multiplikator/innen ausgebildet, die diesen Gedanken dann weiter durchs Viertel tragen sollen. Durch Lobbyarbeit sollen Kinderrechte und der Schutz von Kindern auch auf politischer Ebene stärker in den Blick genommen werden, um bessere Rahmenbedingungen für Kinder und Jugendliche schaffen zu können.

Kinder und Jugendliche sprechen für sich selbst!

Child Alert arbeitet mit Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel, sie zu selbst handelnden, aktiven Menschen zu machen, die stark für ihre Rechte eintreten können. Kinder lernen in Kursen über ihre Rechte, über die UN Kinderrechtskonvention und erwecken schließlich auch das Interesse anderer Menschen dafür. Dies geschieht beispielsweise durch selbst geschriebene Theaterstücke zum Thema Kinderrechte, die dann auf der Straße in den Vierteln aufgeführt werden.

Sie können ihre Kreativität ausleben, gewinnen an Selbstbewusstsein und –vertrauen und machen gleichzeitig andere Bewohner/innen in ihren Wohnvierteln auf ihre Rechte aufmerksam. Das Ziel der Organisation ist es, Kinder zu Vertreter/innen ihrer eigenen Anliegen, Interessen und Rechte zu machen. Überdies lernen Kinder selbst voneinander und können sich selbst Inhalte näher bringen. Dies geschieht durch sogenannte „Peer facilitation“ – Kinder und Jugendliche vermitteln ihr erworbenes Wissen an Gleichaltrige. Sie nehmen dadurch eine Multiplikator/innen-Funktion ein und sorgen dafür, dass ein Bewusstsein für Kinderrechte geschaffen wird, um damit möglichst viele Menschen für das Thema zu sensibilisieren.

Ein weiteres Ziel der Organisation ist es, Kinder vor sexuellem Missbrauch und vor Gewalt zu schützen. Kinder nehmen an Workshops zu Präventionsmaßnahmen teil. Sie lernen mithilfe von unterschiedlichen kreativen Methoden, wie sie sich schützen können. CAM veranstaltet auch unterschiedliche Kreativcamps, wie Tanz- und Kunstcamps, zum Thema Kinderschutz. Überdies nehmen Multiplikator/innen an Workshops zu sexueller und reproduktiver Gesundheit, zu Gesundheit und Jugendschutz und zum Klimaschutz teil und können so ihr Wissen erweitern.

Auch die Eltern und die Gemeinschaft sind gefragt!

Weiters arbeitet CAM auch mit Erwachsenen. Physische und psychische Gewalt gegenüber Kindern, als schwächste Glieder in der Gesellschaft, sind leider sehr zahlreich, Kinder werden oft ausgebeutet und ausgenutzt. Deshalb sind auch Eltern und die Gemeinschaft Zielgruppe der Arbeit von Child Alert geworden. Sie bekommen Trainings zu Kinderrechten, Bildungschancen und einkommensschaffenden Maßnahmen. Das Umfeld der Kinder soll dadurch also ein Ort der Sicherheit für sie werden.

Im Herbst bekommen wir Besuch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieses tollen Projekts und somit die Möglichkeit, mehr zu erfahren, uns auszutauschen und eine schöne gemeinsame Zeit zu haben. Das geht einerseits bei Besuchen in deiner Pfarre, deiner Jungschargruppe oder deiner Schule zwischen 30. November und 5. Dezember, andererseits aber auch beim Workshop-Nachmittag am 1. Dezember!

Share |