• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Pfarrprobleme

Hier gibt es eine kurze Info zum großen Bereich der probleme der Jungschar mit anderen teilen der Pfarre. Die nachfolgenden punkte sind nur eine allgemeine Übersicht. Bei konkreten Fragen wende dich an das Jungscharbüro, wir beraten dich/euch gerne persönlich. Uns ist kein Problem zu klein!

Was darf die Jungschar?

Das mit den Rechten und Pflichten wird von Pfarre zu Pfarre unterschiedlich geregelt. Es gibt Pfarren, wo die Jungschar planen kann, was sie will ohne den Pfarrer zu fragen, es gibt Pfarren, wo sich der Pfarrer, Kaplan oder PastoralasstentIn ziemlich stark einmischen. Letztendlich hängt es vom Pfarrer ab, wie er es handhabt.

Pfarrverantwortliche

Ein/e Pfarrverantwortliche/r sollte immer von der Gruppenleiter/innenrunde gewählt sein. Eine hauptamtliche Person (Pastoralassistent/in, etc.) sollte einer Gruppenleiter/innenrunde beratend zur Seite stehen. Die Entscheidungen sollten von der Gruppenleiter/innenrunde getroffen werden. Leider ist dies nicht immer der Normalzustand. In Konfliktfällen sitzen leider die Hauptamtlichen meistens am längeren Ast, daher ist es günstig hier vorsichtig vorzugehen.

Problemfälle

Prinzipiell ist es bei Problemen immer am besten, wenn ihr zuerst aktiv werdet und auf die entsprechenden Leute in der Pfarre zugeht. Außerdem solltet ihr immer den Pfarrer über solche Konflikte auf dem laufenden halten. Prinzipiell ist es zu empfehlen, ein gutes Einvernehmen mit dem Pfarrer herzustellen.

Wenn es Probleme mit dem Pfarrer gibt, könnt ihr euch an den Pfarrgemeinderat wenden und versuchen, eure Probleme dort gemeinsam zu lösen.

In allen Fällen steht euch die Jungschar-Diözesanleitung gerne mit Beratung, aber auch aktivem Eingreifen gerne zur Verfügung.

 

Share |