Online Vorbereitungsideen fürs Sternsingen

Hier findest du einige Ideen, wie ihr euch online auf die Sternsingaktion vorbereiten könnt. Ob ihr das nun in einer gemeinsamen online JS-Stunde oder in mehreren kürzeren Austauschtreffen macht, ist ganz euch überlassen. Ihr könnt auch jeden Tag eine Kleinigkeit zum Thema machen. Manche Ideen sind recht kurz, andere brauchen etwas mehr Zeit.

Wenn ihr euch doch noch treffen könnt vor der Sternsingaktion, dann findet ihr hier auch Material, das ihr auch für ein Treffen "in echt" anpassen und verwenden könnt.

Ihr könnt alle Impulse der Reihe nach machen oder ihr sucht euch welche aus - ganz wie ihr wollt. Natürlich gibt es ein paar, die aufeinander aufbauen, das merkst du aber gleich. So ist es zum Beispiel mal gut zu wissen, wo Amazonien ist oder was das Wort Indigene bedeutet, bevor ihr andere Dinge bearbeitet.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Reinschnuppern!

Amazonien - was du rundherum wissen musst!

1. Amazonien - Wo, Was, Wer, Wieso?

Hier gibt es eine Powerpointdatei als ein kurzer Einstieg zu Amazonien und wo das überhaupt ist.

Du kannst dieses Quiz mit den Kindern einfach online (über Screensharing) machen oder auch über das Umfragetool von Zoom zum Beispiel.

2. Wie groß ist Amazonien eigentlich im Vergleich zu Österreich?

Zeig den Kindern diese Karte von Amazonien. Sie sollen nun (am Laptop oder auch ausgedruckt mit einem Stift) draufmalen, wie groß Österreich im Vergleich dazu ist.

Hier findest du die Auflösung.

3. Indigene - wer ist das?

Das Wort Indigene ist vielleicht nicht für alle Kinder ein Begriff. Deshalb ist es wichtig, diesen Begriff ganz kurz auch zu erklären.

Es gibt weltweit Indigene. In Südamerika sind das jene Menschen, die schon vor der Eroberung durch die Europäer*innen dort gelebt haben. Zeig den Kindern diese Bilder von Indigenen (Powerpoint) - sie alle leben im Amazonasbecken, sie alle sprechen sehr unterschiedliche Sprachen, haben verschiedene kulturelle Besonderheiten. Wenn wir also von Indigenen sprechen, dann sprechen wir von sehr unterschiedlichen Menschengruppen. Viele Indigene leben auch in Städten, also nicht (mehr) im Regenwald. Im Regenwald nennen sich viele Indigene die "Hüter*innen des Waldes", weil sie dort leben, die Natur respektieren, kennen und schützen.

Oft hören wir auch noch das Wort "Indianer*in" - das kommt davon, weil Kolumbus damals meinte in Indien gelandet zu sein. Dieses Wort wird aber nicht mehr verwendet, weil sich die Menschen selbst nicht so nennen, sondern sich eben "indigen" nennen. Das sollten wir respektieren - sie sind ja schließlich auch keine Inder*innen.

Indigene und ihr Leben

4. Nahrungsmittel Nummer 1: Fisch!

Es gibt in Brasilien viele indigene Gruppen, die leben am Amazonas, also direkt am Fluss - eines ihrer Hauptnahrungsmittel ist Fisch, den sie im Amazonas fischen. Versucht auch du mal zu angeln, hier ist eine Youtube-Anleitung, wie die Kinder ganz einfach eine Angel und einen Fisch basteln können, die sie dann selbst angeln können. Viel Spaß!

5. Quiz zu Amazonien und dem Leben von Indigenen

Probier mit den Kindern das 1, 2 oder 3 Spiel (Powerpoint) aus. Ihr könnt euch ausmachen, welches Signal ihr jeweils für 1, für 2 und für 3 verwenden wollt. Das kann entweder ein Emoji sein, eine bestimmte Körperhaltung oder ihr malt euch auf einem Whiteboard ein Spielfeld und jede*r trägt sich da jeweils ein. Da seid ihr total frei. Am besten du überlegst das mit den Kindern gemeinsam. Und dann kann es schon losgehen. Viel Spaß!

6. Stille Post einmal anders

Wähle manche dieser Sätze (oder alle) aus und spielt damit gemeinsam "Stille Post" über https://garticphone.com/de. Dazu schickst du vorher jedem Kind einen der folgenden Sätze (wenn viele sind, können auch mehrere denselben Satz bekommen). Nun sollen die Kinder das zeichnen, dann bekommen alle eine Zeichnung von jemand anderen und schreiben auf, was sie dort sehen. So geht es weiter - was kommt am Ende raus? (Tipp: wenn mehr als 15 Kinder dabei sind empfielt es sich, den "Gruppen" Modus zu verwenden, sonst dauert das Spiel zu lange)

Ihr könnt während ihr zeichnet auch gemeinsam über Zoom oder ähnliches sprechen, dann ist es noch lustiger.

  • Die Natur (Tiere und Pflanzen) ist nicht der Besitz von jemanden, sondern sie gehört allen.
  • Nur Dinge, die jemand gemacht hat, können auch jemanden gehören.
  • Der Regenwald ist für viele Indigene der Supermarkt.
  • Es ist wichtig den Regenwald zu schützen und vorsichtig mit ihm umzugehen.
  • Viele Indigene leben auch in der Stadt, wo die Kinder zum Beispiel leichter in die Schulen gehen können.
  • Natürlich haben auch viele Indigene ein Handy, damit sie sich mit Menschen weiter weg unterhalten können.
  • In vielen indigenen Sprachen gibt es kein Wort für "meins".

7. Rap Video von drei jungen Guaraní (Achtung: eher für ältere Kinder geeignet)

Schaut mal in dieses Rap Video hinein - starke Worte, das kann man sagen.

Diese Gruppe von drei jungen Guaraní (Gruppe von Indigenen in Amazonien) rappt darüber, dass den Indigenen das Land weggenommen wird und sie deshalb ihr Territorium verlassen müssen, oft in Städten wohnen, wo sie am Stadtrand unter sehr armen und abgeschiedenen Bedingungen leben müssen. Sie kämpfen für ihre Territorien, dass sie diese auch vom Staat zugesprochen bekommen müssen - dann können sie dort in Frieden leben und ihre Gemeinden aufbauen. Da die Medien in Brasilien nicht über ihre Situation berichten, haben die drei entschieden über Musik für ihre Anliegen aufmerksam zu machen.

Der Regenwald, die Probleme und wie CIMI hilft

8. Was tut dem Wald gut - und was schadet ihm?

Schick den Kindern dieses Bild von einem gemalten Baum. Der Baum blüht auf einer Seite, auf der anderen steht er in Flammen. Die Kinder sollen nun (gemeinsam auf Zoom zum Besipiel) Dinge suchen, die dem Wald guttun (etwa Schonung) und andere Dinge, die dem Wald schaden (zum Beispiel Viehzucht). Hier findest du Themen (Word-Datei), die ihr besprechen könntet und jeweils eine kurze Hintergrundinfo dazu.Ihr schreibt die Dinge, die dem Wald gut tun auf die blühende Seite, die dem Wald schaden auf die verbrannte Seite.
Durchführungstipp: Wenn du über Zoom ein Bild teilst, können die anderen über "Optionen: Bearbeiten" auf das Bild malen oder schreiben, so können alle gemeinsam sammeln.

9. Landraub

Hier findest du ein Video zum Thema Landraub. In Amazonien werden Menschen verdrängt, verlieren ihr Land und müssen woanders hingehen. Im Video erfährst du, was die Gründe dafür sind.

10. Die Matses kämpfen für ihr Territorium

Dieses Video der Matses, eine Volksgruppe in Amazonien, zeigt, wie Menschen protestieren und sich für ihr Land einsetzen. Indigene leben schon immer auf diesem Gebiet, in diesem Territorium, nun sollen sie es verlieren. Die Politik unter Bolsonaro erlaubt es Unternehmen und auch Großbäuer*innen sehr leicht, sich einfach Land anzueignen, das eigentlich von Indigenen bewohnt wird.

11. CIMI - Indigenenpastoral der brasilianischen Kirche

Das heurige Beispielprojekt CIMI setzt sich für die Rechte von indigenen Völkern ein. Es klärt die Menschen über ihre Rechte auf und hilft ihnen dabei, sich für ihre Territorien stark zu machen. Du findest hier eine kurze Power Point Präsentation mit ein paar Bildern und Erklärungen zum Projekt CIMI.

Was können wir tun?

12. Lieferketten

Bananen, Aluminium, Soja, Fleisch - so viele Dinge kommen aus dem Regenwald. Baut nun - anhand eines Beispiels eine Lieferkette nach: zum Beispiel eine Banane:

  • Woher kommt die Banane?
  • Wer hat sie angebaut?
  • Wie ist sie den Weg zu uns gekommen?
  • Welche Menschen waren daran beteiligt?

Hier (Powerpoint) findest du die Lieferkette einer Banane - ihr könnt euch die Präsentation danach anschauen oder ihr malt einfach selbst eine Lieferkette auf - zum Beispiel über Zoom Whiteboard, wo alle gleichzeitig malen können. Die Hintergrundinfos davon findest du eben in der Präsentation.

Nun fehlt nich die Frage: Wer bekommt wie viel von einer Banane, also wer verdient wie viel daran? Diese Frage könnt ihr so beantworten: nehmt euch jeweils eine Banane zur Hand - oder ein Bild einer Banane, falls ihr sie nachher nicht essen wollt oder gerade keine habt. Nun ist die Aufgabe sie so aufzuschneiden, wie viel ihr glaubt, dass jede*r im Laufe einer Lieferkette bekommt. Dazu verwendet ihr die vorher schon gesammelten Kategorien. Ihr könnt sie auch etwas zusammenfassen (also z.B. Bauer*Bäuerin, Transport, Zoll und Geschäft), wenn die Kinder noch kleiner sind. Die Auflösung findest du ganz hinten in der Präsentation.

13. CIDSE Briefaktion

Lieferketten - wir haben schon erfahren, was das heißt - sind oft sehr unfair: viele Menschen bekommen viel zu wenig von der Lieferkette, während andere wiederum viel mehr bekommen. Daneben wird das Klima und die Umwelt oft beschädigt im Anbau von Produkten oder im Abbau von Metallen zum Beispiel - auch davon haben wir schon gehört.

Schau dir gemeinsam mit den Kindern dieses Video an. Hier wird erklärt, warum wir ein Lieferkettengesetz brauchen - also ein Gesetz, das Unternehmen verpflichtet sich an bestimmte Bestimmungen zu halten. Im Video wird auch dazu aufgrufen, dass wir Briefe an die EU-Parlamentarier*innen schreiben, um ihnen zu sagen, warum wir dieses Gesetz wichtig finden.

Ihr könnt nun mit den Kindern gemeinsam einen solchen Brief schreiben: jedes Kind schreibt einen Satz zu "Warum finde ich es wichtig, dass es ein Lieferkettengesetz gibt" auf. All diese Sätze könnt ihr dann zusammenfügen und verschicken. Ihr könnt das über den Chat machen. Wenn die Kinder wollen, können sie ihren Satz natürlich auch vorlesen.

14. Sternsingen

Sternsingen - ja, das dann schon was. Durch die gesammelten Spenden können weltweit etwa 500 Projekte umgesetzt werden, die Menschen dabei unterstützen, die Welt besser zu machen. Warum geht ihr Sternsingen?

Hier (Powerpoint) findest du ein Bild eines Sternsing-Sterns - schick es an alle weiter und die Kinder können in jede Zacke etwas hineinschreiben oder -malen, was sie am Sternsingen mögen oder worauf sie sich freuen. Wenn alle fertig sind, haltet die Bilder in die Kamera - gibt es viele gleiche Dinge? Viele unterschiedliche?

Ihr könnt euch auch den Sternsing-Rap anhören, auch da kommen einige Dinge vor, was vielleicht auch ihr am Sternsingen toll findet.

In dieser Ideensammlung kommen immer wieder Videos vor - vielleicht habt ihr ja auch Lust, ein kurzes Video zu machen zum Thema: deshalb ist Sternsingen super!? Mit der gratis App "Stop Motion" könnt ihr ein Video machen, das aus Fotos besteht und diese aneinanderreiht. Probiert es einfach mal aus, ist gar nicht so schwer.