• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Modellsuche

Textsuche:

Alter deiner Kinder:
von bis

Aufwand:

Schlagwort

Kategorien
Ausflug
Basteltipps
Bausteine
Gruppenstunde
Lager
Messmodelle
Spiele

0

 

Darf's ein bisserl mehr sein? Aktionen am Wochenende und in den Ferien

Ausflug Lager | Alter: 8-15 | Aufwand: hoch

Hintergrund

Diese Seite soll eine Ideensammlung sein, für Alternativen, wenn es in der Pfarre kein Lager gibt oder einfach zusätzlich zu eurem Lager. All die genannten Aktionen kann man auch immer ausweiten, indem man einfach eine zweite Jungschargruppe zusätzlich einlädt.

 

Gruppenlager:


Eine sehr gute Möglichkeit, sich in der Gruppe besser kennen zu lernen, ist ein kurzes Gruppenlager! Also ein Wochenende oder auch eine längere Zeit, an dem du mit deiner Gruppe in ein Haus fährst oder mit Zelten auf einen Lagerplatz. Entweder du suchst auf www.lagerquartier.at oder vielleicht hat jemand von euch Verwandte mit einem Wochenendhaus, das ihr benützen könnt. Egal wie groß eure Gruppe ist, sollten auf jeden Fall zwei Gruppenleiter/innen mitfahren, wenn eure Gruppe größer ist, könnt ihr vielleicht auch andere Gruppenleiter/innen der Pfarre fragen, ob sie euch unterstützen wollen.
Besonders nett an so einem Wochenende ist, dass du sehr viel gemeinsam mit den Kindern planen kannst: Was wollt ihr essen? Was wollt ihr euch dort in der Gegend anschauen? (Die Kinder können sich etwas von einer Liste an Angeboten, die du mitgebracht hast, aussuchen.) Vielleicht gibt es Themen, die in der Gruppenstunde immer zu kurz kommen und über die ihr euch schon immer stundenlang unterhalten wolltet? Das würde sich dann sicher auch sehr gut für das Programm eures Lagers eignen.
Wie viel Programm ihr auf so einem Gruppenlager macht, hängt von mehreren Faktoren ab. Es ist wichtig, dass es etwas Spannendes zu tun gibt. Wenn die Gegend um euer Lagergebiet herum so spannend ist, dass allein das Erkunden viel Zeit füllt, kann das schon einen Großteil des Programms einnehmen. Ihr könnt das Lager natürlich auch unter ein Thema stellen, z.B. Mittelalter (vor allem, wenn ihr euch in einer Burg aufhaltet) oder Ähnliches. Die Dichte des Programms hängt natürlich auch ganz stark von der Gruppe ab.
Um das Gruppenlager auch gut in Erinnerung zu behalten, könnt ihr auch Fotos oder ein Video machen, die Kinder können sich beim Fotografieren/Filmen abwechseln.

Wenn's in eurer Pfarre kein gemeinsames Jungscharlager gibt,...


  • ... könntet ihr andere Pfarren fragen, ob ihr ein Lager gemeinsam organisieren wollt, oder ob ihr mit einigen Kindern aufs Lager mitfahren dürft.
  • ... und ihr aber Lust habt, eines auf die Beine zu stellen, können wir euch eine Menge Beratung anbieten. Gerne kommen wir auf einen Pfarrbesuch zum Thema Lager zu euch, wo ihr erfahren könnt, wie ein Lager organisiert werden kann, was auf einem Lager so passieren kann und wo wir, wenn ihr schon öfter auf Lager wart, neue Ideen fürs Lager spinnen können. Im Jungscharbüro sind auch 2 Behelfe zum Thema "Lager: Alltag und Programm" erhältlich.


Wochenendaktion:


Wochenendaktionen dauern 1-2 Tage mit oder ohne Übernachtung. Der Unterschied zu einem Lager ist dabei, dass dieses meistens länger dauert und viel mehr Vorbereitung kostet. Der Vorteil gegenüber der Gruppenstunde dabei ist, dass man hier die Kinder in einer anderen Situation als in der Gruppenstunde erleben kann und auch, dass die Kinder untereinander engeren Kontakt knüpfen können.

  • Besonders für Ältere geeignet ist eine Pyjama-Party. Ein Modell dafür findest du im letzten Kumquat 02/4 "anders", zusätzlich sind dort auch Tipps für das Übernachten mit deiner Gruppe angeführt.
  • Wochenendaktionen sind auch gut, wenn du mit deiner Gruppe ein Projekt machen willst. So könnt ihr euch ohne ständige Unterbrechungen auf ein Thema einlassen, z.B. den Jungscharraum neu einrichten oder einen Film drehen,...
  • Wolltet ihr schon immer einmal eure Pfarre und Kirche von Seiten kennenlernen, die ihr noch nie gesehen habt? Ein Samstagnachmittag eignet sich sehr gut, um einmal den Chor oder den Kirchturm zu besteigen, in die Katakomben unter der Kirche vorzudringen... Oder vielleicht gibt es ja eine versteckte Bibliothek in eurer Pfarre?
  • Man kann natürlich auch das Pfarrgebiet verlassen, um einen Fahrradausflug oder eine Wanderung zu machen und unterwegs mit dem Zelt nächtigen.
  • Ihr könntet auch die Gelegenheit nützen und Dinge machen, die sich in der Gruppenstunde nie ausgehen, z.B. ein Geländespiel in der Pfarrumgebung.
  • Eine Wanderung oder ein Ausflug gemeinsam mit den Eltern deiner Jungscharkinder kann auch sehr nett sein und außerdem deine Kommunikation mit den Eltern verbessern.
  • Falls du zwar eine Wochenendaktion machen willst, aber keine Übernachtung planst, gibt es bei den Ferienaktionen noch einige kürzere Vorschläge.


Ferienaktionen


Die Ferien sind eine Zeit, wo du als Gruppenleiter/in deine Kinder oft länger nicht siehst. Für die Kinder ist das ein sehr langer Zeitraum, deswegen freuen sie sich sicher sehr, wenn ihr Aktionen anbietet, die die lange Pause von der Jungschar verkürzen.

  • In der warmen Jahreszeit eignen sich Radausflüge sehr gut. Die kann man auch mit anderen Aktivitäten verbinden, wie Schwimmen gehen, Picknick machen oder Eis essen. Alle, die mit ihren Kindern nicht so viel Sport betreiben wollen, können auch ohne das Fahrrad einfach ins Eisgeschäft um die Ecke gehen.
  • An einem schönen Sommerabend kann man Lagerfeuer machen, grillen und sich die Zeit mit Lieder singen, Sterne schauen und vielem mehr vertreiben.
  • Warum ins Kino gehen, wenn der Film auch zu euch kommen kann? Ihr könnt reichlich für Popcorn, Getränke und Filmauswahl sorgen und euch so einen angenehmen Nachmittag/Abend machen.
  • Im Winter kann man sich zum Teetrinken und Plaudern zusammenfinden oder Eislaufen gehen,
  • und wenn Schnee liegt, vielleicht in der Umgebung rodeln gehen oder einfach ein großes Schneemann-Bauen veranstalten.
  • Ihr könnt auch Museen besuchen, wie z.B. das ZOOM-Kindermuseum oder das Haus der Musik.
  • Oder ihr gestaltet einen Nachmittag für die Jungscharkinder: mit Workshops (Papier selber machen, Gebärdensprache lernen, Tänze selber erfinden,...) oder einen Tag Zirkus spielen (Clown sein, Jonglieren lernen,...).

Autor/in: Benjamin Metz und Angie Weikmann

Publikation: Kumquat_1/03

Share |

 

Schlagwörter: Lager, Freizeit, Spaß