• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Millionenshow

Lager | Alter: 8-15 | Aufwand: mittel

Hintergrund

Kurzbeschreibung des Originals: Der/die Kandidat/in, der/die die Auswahlaufgabe am schnellsten gelöst hat, darf um die Million spielen. Als Hilfe gibt es einen Publikumsjoker, einen Telefonjoker und die Möglichkeit, 2 der jeweils 4 Antwortmöglichkeiten streichen zu lassen.

Aufbau

Der/die Moderator/in begrüßt die Kinder und stellt die einzelnen Gruppen vor. Anstatt der stressigen Auswahlfragen wird gezogen, in welcher Reihenfolge die Teams starten. Jede Gruppe wird mit einem gebührenden Applaus begrüßt und kurz vom/ von der Moderator/in befragt, dann geht das Spiel los. Bei jeder Frage können sich die Kinder entscheiden, ob sie diese selbst beantworten wollen, einen der drei Joker einsetzen oder aber aufhören. Nach der letzten Frage, die beantwortet wurde, erhalten die Kinder ein kleines Dankeschön fürs Mitmachen. Dann kommt die nächste Gruppe dran.

 

Millionenshow — das Lagerspiel


Um die Millionenshow auf einem Lager durchzuführen, ist es wichtig, verschiedene Elemente zu verändern:

  • Die Kinder sind nicht alleine Kandidat/innen, sondern raten in Teams
  • Der Gewinn wird nicht an einzelne Kinder bzw. Teams ausgeschüttet, sondern die Spieler/innen sammeln einen "fiktiven Gesamtgewinn", jede Gruppe bekommt ein Dankeschön fürs Mitmachen.
  • Wie in der Promi-Millionenshow ist auch in der Lager-Millionenshow Einsagen und Helfen ausdrücklich erlaubt!


Diese Elemente sind wichtig, damit aus dem Spiel kein Wissenstest einzelner Kinder wird, sondern der Spaß am gemeinsamen Raten im Vordergrund steht und nicht, wer am weitesten gekommen ist.

Die Gruppen


Die Kinder können sich entweder in Teams zusammenfinden oder ihr Gruppenleiter/innen teilt die Kinder in Teams ein, in denen sowohl ältere als auch jüngere Kinder sind. Ein Team kann aus 3 bis 6 Kindern bestehen. Wichtig ist, dass die Kinder die Änderungen der Spielregeln schon vor der Gruppeneinteilung bzw. dem Beginn des Spiels kennen, damit sie entspannt an das Spiel herangehen können.

Die Fragen


Besonders nett ist es, wenn ihr euch lauter Fragen ausdenkt, die mit dem Lager zu tun haben. Entweder ihr Gruppenleiter/innen überlegt euch die Fragen oder die Kinder denken sich je 15 Fragen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad für ein anderes Team aus. Wenn es sehr viele Teams gibt, könnt ihr auch nur 10 Fragen pro Gruppe stellen, damit die anderen Gruppen nicht zu lange warten müssen.
In der Original-Millionenshow gibt es nach der 5. und der 10. Frage eine Sicherheitsstufe, auf die man zurückfällt, wenn man eine weitere Frage nicht richtig beantwortet hat. Bei der Lager-Millionenshow gibt es nach der 3., der 6., der 9. und der 12. Frage eine solche Sicherheitsstufe — dadurch bleibt ein gewisser "Risikofaktor" erhalten, die Kinder können aber trotzdem leichter ausprobieren, ob sie noch eine Frage richtig beantworten können.

Hilfreiche Joker


Natürlich gibt es auch bei der Lager-Millionenshow Joker, die den Ratenden weiterhelfen können.

  • Der Publikumsjoker: Die Kinder klatschen bzw. zeigen bei der Antwort auf, die sie für die richtige halten.
  • Der Telefonjoker: Die Kinder "rufen" mit einem Spielzeugtelefon ein Kind aus dem Publikum an, das die Antwort wissen könnte.
  • 50:50-Joker: Der/die Moderator/in gibt zwei falsche Antworten weg.


Ein Gewinn für alle


Wie bereits oben bei den Veränderungen des Spiels beschrieben, geht es bei einer Lager-Millionenshow nicht darum, wer am meisten Fragen beantwortet hat, sondern um den Spaß am Raten. Deshalb wird der Gewinn auch nicht an einzelne Kinder bzw. Teams ausgeschüttet, sondern die Spieler/innen sammeln einen "fiktiven Gesamtgewinn", der am Schluss verkündet wird. Das gewährleistet, dass die Kinder keinen Stress haben, einen möglichst großen Gewinn zu machen, oder enttäuscht sind, wenn sie weniger gewinnen, als sie sich erhofft haben oder als andere Gruppen.
Jede Gruppe erhält — egal, wie weit sie gekommen ist — ein Dankeschön fürs Mitmachen, z.B. etwas Süßes, ein kleines Spiel, Comics,...

Publikation: Lager - Alltag und Programm III

Share |

 

Lager-Kategorie: Spiele am Abend un in der Nacht

Schlagwort: Spaß