• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Mülltrennung

Bausteine Gruppenstunde | Alter: 11-15 | Aufwand: niedrig

 

Die Müllberge in Österreich werden größer und immer weniger Menschen machen sich die Mühe, den täglich anfallenden Müll konsequent zu trennen, um so einen effektiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Auch in euren Jungscharräumen gibt es sicher Mistkübel, die oft nicht das beinhalten, was auch wirklich hineingehört. Dem könnt ihr ganz einfach entgegenwirken, wenn ihr mit den Kids, aber auch unter euch Gruppenleiter/innen dieses Problem zu thematisieren beginnt.

Viele Kids wissen oft nicht, wo es im Bezirk geeignete Sammelstellen z.B. für Glas oder Metall gibt oder dass man verunreinigtes Plastik eher in den Restmüll werfen sollte. Versucht mit euren Kids herauszufinden, wie man Müll richtig trennt und wo man ihn am besten entsorgt.

Um euren Kids einmal bewusst zu machen, was Mülltrennung bedeutet, könnt ihr damit anfangen zu schauen, wie viel Müll oft gemischt weggeworfen wird. Viele Menschen schmeißen Plastikverpackungen gerne mit Karton in den Restmüll — so sollte es aber nicht sein! Um das herauszufinden, könnt ihr gleich einen Blick in eure Mistkübel im JS-Raum machen. In Broschüren oder im Internet könnt ihr euch noch genauer über gemischten Müll und richtige Mülltrennung informieren.

Um den anfallenden Mist in euren Jungscharräumen richtig zu trennen, wäre es wichtig, geeignete Behältnisse zu organisieren oder zumindest gut lesbare Schilder zu gestalten, die ihr auf euren Kübeln anbringt. Damit auch die anderen Gruppen eine Ahnung vom richtigen Trennen haben, könnt ihr außerdem noch ein Plakat gestalten, auf dem die wichtigsten Infos stehen.

Wenn euer Müll dann sorgfältig getrennt ist, ist es auch besonders wichtig, eine Einteilung zu schaffen, wer für die Entsorgung zuständig ist!

Viele interessante Informationen zum Thema Mülltrennung findet ihr unter https://www.wien.gv.at/umwelt/ma48/beratung/. Unter der Telefonnummer 01/ 54 6 48 bietet die MA48 sogar eine Abfallberatung an.

In der Müllverbrennungsanlage Spittelau in Wien werden Führungen für Schulen und andere Interessierte angeboten, die sicherlich sehr imposant sind. Infos dazu gibt es hier:
http://www.wien-konkret.at/kultur/sehenswuerdigkeiten-wien/mva-muellverbrennungsanlage-spittelau/

Autor/in: Hanni Traxler

Publikation: kumquat "feiern" 1/2007

Share |

 

Schlagwörter: Umwelt, Experimente, Gesellschaft