• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Lasst die Kinder zu mir kommen!

Bausteine Messmodelle | Alter: 8-15 | Aufwand: niedrig

Hintergrund

Kinder machen ihre eigenen Erfahrungen mit Gott. Sie sind keine leeren, unbeschriebenen Blätter, die es gilt, mit religiösen Erfahrungen zu füllen. Im Gegenteil — sie können uns neue Zugänge zu biblischen Texten eröffnen, spannende neue Fragen stellen und uns das Staunen und Wundern lehren.
"Wir können getrost davon ausgehen, dass Kinder bereits gläubige, gottesnahe Wesen sind. Kinder Gottes eben — die weniger unsere Belehrung als vielmehr den Schutz vor dem Verlust ihrer Herzenskraft benötigen." (Habringer-Hagleitner Silvia: Offen, berührt, ergriffen. Kinder als Regisseure ihrer spirituell-religiösen Entwicklung und als Lehrer für Erwachsene, in: Unsere Kinder 3/04.)
Auf diese Grundhaltung kommt es beim gemeinsamen Vorbereiten an — Hebamme sein für die religiösen und spirituellen Schätze in den Mädchen und Buben.

Material

  • ist bei den jeweiligen Bausteinen angegeben

 

Bibel als Ausgangspunkt


Alter: ab 8
Anzahl: 3-15
Dauer: 30 min
Material: Kinderbibel, z.B. Das große Bibel-Bilderbuch, Deutsche Bibelgesellschaft (Hrsg.) - für Kinder von 4 - 10 oder Ich bin bei euch. Die große Don Bosco Kinderbibel von Lene Mayer-Skumanz für Kinder ab 8.


Im Mittelpunkt jeder Gottesdienst-Vorbereitung steht die Auseinandersetzung mit dem biblischen Text, meistens mit dem Evangelium. Oft ist es auch möglich, selbst eine Stelle auszusuchen — das kann schon mit den Kindern geschehen: Wer eine weiß, darf seine Lieblings-Bibelgeschichte erzählen und sagen, warum ihr/ihm diese so gefällt. Achtung: Da ist manchmal eine gewisse Bibelfestigkeit hilfreich: "Meine Lieblingsbibelgeschichte ist die, wo Jesus das Meer teilt." — "Meinst du die Stelle, wo Jesus über das Wasser geht oder wo Moses das Rote Meer teilt, damit das Volk Israel hindurch ziehen kann?"

Es kann auch z.B. gemeinsam mit dem/der Gottesdienstleiter/in eine Vorauswahl (aus einer Kinderbibel) getroffen werden — z.B. 3 Stellen, die alle zu Erntedank passen. Danach wird mit Klebepunkten abgestimmt, welche Stelle genommen wird.

Das Thema des Gottesdienstes


Alter: ab 10
Anzahl: 3-15
Dauer: 30 min
Material: Kopien des gewählten biblischen Textes aus der Kinderbibel


Das Thema des Gottesdienstes ist der rote Faden, der sich durchziehen soll. Es ergibt sich vielleicht mit folgender Methode: In kleinen Gruppen überlegt ihr euch mögliche Überschriften für den biblischen Text, stellt sie vor und begründet sie. Im Plenum wird nochmal ausgewählt.

Oder ihr spielt die biblische Geschichte miteinander! Die Mädchen und Buben versetzen sich in die handelnden Figuren und erleben so die Geschichte intensiv nach. Daraus ergibt sich oft der zentrale Inhalt bzw. wie die Kinder den Text mit ihrer Lebensrealität in Verbindung setzen. Vielleicht entwickelt sich daraus auch ein Rollenspiel für den Gottesdienst (Das muss aber nicht sein!).

Das Evangelium/die Bibelstelle kann auch im Gottesdienst von den Kindern oder mit Handpuppen gespielt, in verschiedenen Rollen vorgelesen, mit (selbstgemalten) Bildern illustriert, mit Orff-Instrumenten klanglich ausgemalt werden.

Bitte nicht aus den Augen verlieren: Der Gottesdienst ist keine Aufführung! Es geht um das miteinander Feiern!
Ausgehend vom Thema lassen sich dann weitere Elemente für den Gottesdienst gut erarbeiten:

Fürbitten


Alter: ab 8
Anzahl: 3-15
Dauer: 10 min
Material: Teelichter oder Weihrauch/Kohle


Offene Gebetseinladung mit Symbolen — erfordert keine Vorbereitung mit den Kindern, sondern setzt auf ihre Spontanität. Wichtig ist dabei, die manchmal entstehende Stille als Gottesdienstleitende/r gut auszuhalten. Es hilft zwei bis drei Personen zu bitten, sich etwas zu überlegen und anzufangen.

  • Guter Gott, du kennst unser Herz und weißt, was uns wichtig ist. Indem wir ein Teelicht anzünden, bringen wir alles, was uns Sorge bereitet, in Stille zu dir. Wer will kann jetzt nach vorne kommen und ein Teelicht anzünden. Dazwischen halten wir Stille, nur durch die Stimme der Gitarre wir unser Gebet hörbar, durch das Teelicht sichtbar.
  • Guter Gott, vieles liegt uns am Herzen. Wenn wir ein Weihrauchkorn auf die Kohle legen, steigt unsere Bitte auf zu dir. Wer will, kann ein Wort oder einen Namen dazu sagen oder auch eine kurze Bitte formulieren.

Fertige Satzanfänge vorgeben:

  • Guter Gott, in unserer Kirche ist mir wichtig: .... Dafür bitten wir!
  • Guter Gott, so wünsche ich mir unsere Welt: .... Hilf uns, sie so zu gestalten.
  • Guter Gott, wir bitten dich für alle Menschen, die Not leiden, besonders für jene, die...
  • Guter Gott, in der Jungschar sind wir eine Gemeinschaft. Wir wollen uns einsetzen für... Hilf uns dabei!

Plakat in die Mitte legen


Alter: ab 10
Anzahl: 3-15
Dauer: 15-30 min
Material: Plakate mit Symbolen, Stifte

  • Symbol Herz: Was ist mir wichtig?
  • Symbol Kerze: Was ist mir heilig?
  • Symbol Zeitung: Was beschäftigt mich gerade?


Bei einem Gottesdienst am Lager oder einer Kinder-Wort-Gottes-Feier im kleinen Rahmen kann in der Feier auch mit Plakaten gearbeitet werden.

Für einen Familiengottesdienst dienen die Plakate zur gemeinsamen Vorbereitung. So werden dann aus ganz bestimmten "Lebens-/Leidensgeschichten" mit den Kindern allgemeine Bitten formuliert.
Z.B. "Meiner Oma geht es gerade nicht gut, sie ist hingefallen!" -> "Passt das, wenn wir für alle Omas und Opas beten? Deine Oma ist da gut drin aufgehoben. Was hältst du von "Guter Gott, wir bitten dich für alle/unsere Omas und Opas. Pass gut auf sie auf!"?

Dankgebet nach der Kommunion


Alter: ab 8
Anzahl: 3-15
Dauer: 15-30 min
Material: Blütenblätter aus gelbem Papier


Mit den Kindern auf Blütenblättern aus Papier sammeln, wofür wir dankbar sind (wenn wir an das Thema des Gottesdienstes denken). Beim Gottesdienst werden diese vorgelesen und zur Sonnenblume zusammengesetzt.

Weitere Partizipationsmöglichkeiten: Singen — gemeinsam Lieder aussuchen und einüben, ministrieren, Vater unser im Kreis um den Altar — ev. mit Gesten, "Mitgebsel" basteln und am Ende des Gottesdienstes verteilen, das Pfarrkaffee übernehmen ...

Siehe auch:
Gottes Dienst. Liturgie mit Kindern feiern (Behelp 7), Kath. Jungschar Östereichs (Hrsg.), Wien 2014.
KinderGottesdienstGemeinde: Gottesdienstvorschläge zu verschiedenen Themen

Autor/in: Michaela Druckenthaner

Publikation: kumquat "Spiel MIT mir!" 3/2016

Share |

 

Schlagwort: Gottesdienst