• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Licht und Dunkel

Bausteine | Alter: 8-15 | Aufwand: mittel

Hintergrund

Gerade die Adventzeit ist für viele eine der stressigsten Zeiten im Jahr. Es wird gebastelt, Geschenke werden ausgesucht, Wunschzettel geschrieben, es wird gebacken und vieles mehr. Da kann es spannend sein, sich mit den Kindern mit den wesentlichen, inhaltlich wichtigen Themen rund um Weihnachten zu beschäftigen.

!! Bei Spielen und Gruppenstunden bei denen offenes Feuer verwendet wird, ist es besonders wichtig, auf Sicherheit zu achten. Das bedeutet: lange Haare werden zusammengebunden, lange Ärmel aufgekrempelt und alle vom Gewand abstehenden und herunterhängenden Dinge zusammengebunden oder entfernt. Es wird in großem Abstand zu Möbeln und Vorhängen gespielt und es sollten immer ein Wasserkübel, eine Löschdecke und ein Feuerlöscher bereit stehen. !!

Material

  • ist bei den jeweiligen Bausteinen zu finden

Aufbau

Licht und Schatten lassen sich gerade wenn die Zeit kommt, wo es am Nachmittag schon finster wird, mit den Kindern gut wahrnehmen.

 

Über Licht und Dunkel sprechen:


Ein Plakat mit einer gelben und einer dunkelblauen Hälfte, die Kinder bekommen Post-Its in 2 verschiedenen Farben , auf die sie gute und schlechte Erfahrungen, Eindrücke und Erlebnisse schreiben können. Wer möchte kann auch darüber erzählen.

Beobachten, was man nicht mehr erkennen kann, wenn es schon fast dunkel ist:


Wenn ihr Glück habt und es während eurer Gruppenstunde gerade dunkel wird, könnt ihr diese Methode am Besten verwenden. Dazu zeichnet ihr ein Plakat. Je nachdem, ob die jeweiligen Dinge noch sichtbar sind oder nicht, bekommen sie einen Klebepunkt. Diese Methode kann sich durch eine ganze Gruppenstunde ziehen (und auch von anderen Methoden/Spielen unterbrochen werden).

Versuchen, sich im Dunkel zurecht zu finden (essen, trinken, von A nach B gehen):


Zuerst werden auf Kärtchen von den Kindern gewünschte Methoden aufgeschrieben. Eventuell müssen noch einige Materialien (je nach dem, was die Kinder ausprobieren möchten) hergerichtet werden, dann kann es los gehen. Ein Kind ist der oder die Lichtwächter/in, er/sie ist dafür zuständig, dass auf ein bestimmtes Signal hin (wenn ein Kind sich im Dunkeln nicht mehr wohlfühlt) sofort das Licht aufgedreht wird. Nach der Reihe können Kinder nun Kärtchen ziehen und diese Dinge mit deiner Hilfe ausprobieren.
Eine Kerze anzünden und zuschauen, wie sich das Licht verbreitet

Gesprächsimpulse:


Es gibt einen sehr schönen Satz aus der Bibel zum Thema Licht aus dem Psalm 119:
"Dein Wort ist wie Licht in der Nacht das meinen Weg erleuchtet."

Zu diesem Satz können spannende Gespräche entstehen. Impulse dazu:

  • Was bedeutet es, wenn man von Worten als Licht spricht?
    Dafür könntest du zum Beispiel verschiedene Aussagen auf Kärtchen schreiben, die die Kinder nacheinander aufdecken. ("Heute war ein schöner Tag, weil es sehr fein war, mit dir wieder Zeit zu verbringen!", "Es wird alles wieder gut werden, mach dir keine Sorgen.", "Du bist dauernd unfair und garstig zu mir- ich kann dich echt nicht ausstehen.",...). Du hast eine Kerze auf den Tisch gestellt und ein schwarzes Tuch/Papier. Die Kinder ordnen die Kärtchen zu.
  • Wie kann ich für andere "Licht" sein?
  • Wer ist für mich "Licht"?
    Zu diesen beiden Fragen könnten die Kinder kleine Rollenspiele vorbereiten, die dann einander vorgespielt werden.


Weitere Spiele zum Thema:

  • Einander Licht geben: Die Kinder stellen sich in einer Reihe auf, jedes Kind hat eine Kerze in der Hand. Wie lange dauert es, bis das Licht durch Anzünden der Nachbarskerze bis an das andere Ende der Reihe gelangt ist?
  • Einen bestimmten Weg mit einer brennenden Kerze in der Hand gehen, ohne dass die Kerze erlischt.
  • In einen dicken Wulst aus Knetmasse eine Reihe von Streichhölzern eng aneinander stecken, dann das erste anzünden und beobachten, wie sich alle Streichhölzer nacheinander entzünden.

Autor/in: Sara Dallinger

Publikation: kumquat "quer" 4/2008

Share |

 

Jahreskreis: Advent

Schlagwörter: Advent/Weihnachten, Nacht, Gefühle, Experimente, Ich und die anderen