• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Reich werden für Dummies

10 Wege zum großen Geld

Geld regiert die Welt. Aber wer regiert das Geld? Wie wird man reich? Ich habe für euch 10 Wege recherchiert, an deren Ende vielleicht das große Geld wartet:

1)    Gold ist ja fast schon ein Synonym für Reichtum. Den Traum vom schnellen Gold gibt es seit Menschengedenken. Leider gab und gibt es für viele Glücksritter ein unsanftes Erwachen. So machten z.B. nur die Hälfte aller Goldsucher/innen, die der Goldrausch nach Kalifornien lockte, überhaupt Gewinne. Obwohl Gold im Wert von 10 Milliarden Dollar gefördert wurde, profitierten nur wenige und oft nicht die Goldgräber/innen. Der reichste Mann Kaliforniens war damals Samuel Brannan, Händler und Zeitungsherausgeber. Ebenfalls reich wurde ein Mann mit dem Verkauf von Arbeitsoveralls – Levi Strauss.

2)    Wie man bereits sah, ist der Handel ein guter Weg um reich zu werden. Doch Achtung, das kann auch daneben gehen! So verkaufte z.B. die Grafikdesign-Studentin Carolyn Davidson einen Logoentwurf für 35$ an einen Sportartikelanbieter. Diese Firma war Nike und das Logo ist heute eines der bekanntesten Markenzeichen der Welt.

3)    Reich macht nicht unbedingt glücklich, aber Glück kann reich machen. 4200 Menschen knackten seit Erfindung des Lottos den Jackpot (mit einer Chance von 1 zu 140 Millionen). Allerdings können die wenigsten gut damit umgehen – 80% der Gewinner/innen sind bereits zwei Jahre danach wieder verschuldet.
4)    Reich kann man auch mithilfe von reichen Verwandten werden – man erbt. Immerhin zwei der zehn reichsten Menschen der Welt taten genau das.

5)    Auch Männlichkeit macht reich. Von 1645 Milliardären weltweit sind nur 172 weiblich, nur eine Frau ist unter den top ten. Interessant, dass aber z.B. in den USA in 75% der Haushalte Frauen die Rechnungen bezahlen und das Geld verwalten.

6)    Auch eine gute Ausbildung kann der Schlüssel zum Reichtum sein. In Österreich gibt es da glücklicherweise ganz viele Möglichkeiten: man kann immerhin 900 verschiedene Titel erwerben.

7)    Wer innovativ ist, kann – ob mit oder ohne Ausbildung – ebenfalls reich werden. Immerhin sieben der zehn reichsten Menschen gründeten Unternehmen. Auch der jüngste Milliardär machte sein Vermögen auf diese Weise: Mark Zuckerberg ist 29 und der Erfinder von Facebook.

8)    Am offensichtlichsten zeigen uns aber oft Schauspieler/innen ihren Reichtum. Und dass man von der Schauspielerei auch ganz gut leben kann, beweist z.B. Kurt Russel. Er bekam für seine Rolle in „Star Force Soldier“ eine Gage von 20 Millionen Dollar. Da seine Rolle eher wortkarg blieb, brachte er es im ganzen Film auf 104 Wörter. Das macht stolze 192.307 Dollar pro Wort.

9)    Man muss übrigens nicht einmal echt sein, um reich zu werden. Der reichste fiktive Charakter ist J.R.R. Tolkien’s Drache Smaug.

10) Eine letzte wichtige Info für alle, die in nächster Zeit reich werden wollen: Versucht es doch einmal im Monopoly! Es wird nämlich jährlich mehr Monopoly-Geld gedruckt als echtes Geld.

Monika Gamillscheg

kumquat "zu wenig?" 2/2015

Share |