• Jungschar vor Ort
  • Corona
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Bildung und Gesundheit für Kinder und junge Mütter (Kenia)

Das Mathare Slum, ein Stadtteil von Nairobi, ist eine Siedlung, in der Wasser und Strom oft fehlen, die Müllentsorgung ein Problem ist und es in der Regenzeit immer wieder zu Überschwemmungen kommt. Das macht, zusammen mit den hygienischen Mängeln in der von Wellblechhütten dominierten Siedlung, die Gesundheitsvorsorge schwierig. Die Kinder und Jugendlichen, die in diesem Stadtteil leben, müssen oft arbeiten (z.B. als Müllsammler/innen) oder geraten in die Kriminalität.

Die DKA-Partnerorganisation Mathare Children’s Fund.Panairobi (MCFp) unterstützt Kinder und Jugendliche bei der Schulbildung und beim Erlernen eines Berufes (vom Handwerk bis zur Universität). Jugendlichen wird außerdem bei der Arbeitssuche geholfen – etwa durch eine Schneidereigründung. MCFp unterstützt aber auch Gesundheitsprojekte (z.B. zum Thema HIV/AIDS) und fördert das Selbstvertrauen und die gesellschaftliche Beteiligung durch Theatergruppen und ein Kinderparlament.

In der Stadt Nairobi sind 17% der 15- bis 19-jährigen Mädchen schwanger, bei besonders in bildungsferneren Schichten steigender Tendenz. Armut, Prostitution und Gewalt sind neben Gruppenzwang und niedrigem Bewusstsein Ursachen für diese hohe Zahlen. Die Schwangerschaften führen zu Abwesenheit vom Schulunterricht und zu Einkommensproblemen.
Junge Mütter sind daher eine Zielgruppe von MCFp. Für sie werden Kurse veranstaltet, in denen sie zu Schneiderinnen oder Kosmetikerinnen ausgebildet werden und sie die nötigen wirtschaftlichen Fähigkeiten für ein eigenständiges Berufsleben erwerben. Außerdem erhalten sie Hilfe bei der Kindererziehung, etwa durch Trainings zu ausgewogener Ernährung oder kindlicher Entwicklung. Für alle Kinder im Mathare Slum wird ein Tageszentrum betrieben. Auch der Zugang zu Kindermedizin sowie zu psychosozialer Beratungen und medizinischer Versorgung für die jungen Mütter wird durch MCFp ermöglicht. Zusätzlich zu den Aktivitäten für und mit den jungen Müttern leistet MCFp Aufklärungs- und Bildungsarbeit zu sexueller Gesundheit an Schulen im und um den Stadtteil Mathare Slum.

Mehr Informationen zum Projekt findest du unter: http://mcfpanairobi.or.ke/index.php

Share |