• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Leitbild der Jungscharburg Wildegg

Die Burg der Jungschar

Die Burg Wildegg wird seit 1947 von der Katholische Jungschar verwaltet und ist so über die Jahrzehnte ein wichtiger Ort für die Jungschar geworden. Sie ist uns ans Herz gewachsen und immer mehr ein zentraler Teil unseres Tuns in der Jungschar geworden. 

Unzählige Menschen aus der Jungschar haben viel Kraft, Energie und Zeit in die Erhaltung und den sanften Ausbau der Burg gesteckt. Dabei steht unser Bemühen sorgsam mit der mehr als 800 Jahre alten Burg umzugehen im Vordergrund.

Wir wollen möglichst viele Menschen von diesem Ort begeistern, von der Verbindung des jahrhundertealten Ambientes mit dem Rahmen, den wir ihm als Jungschar geben haben. Die Burg soll ein Ort sein, an dem man gerne ist, zu dem man gerne wiederkommt und mit dem viele Menschen positive Erinnerungen verbinden:

  • Jungschar-Gruppenleiter/innen durch verschiedensten Veranstaltungen – besonders die Schulungen im Sommer –, bei denen viele das Ambiente der Burg und den „Geist“ der Jungschar schätzen gelernt und neue Freundschaften geschlossen haben.
  • Kinder und GruppenleiterInnen, durch Lager und viele andere gemeinsame Aktivitäten.
  • Mieter/innen, die immer wieder hierherkommen, weil sie den Rahmen der Burg für ihre Aktivitäten schätzen.

Jungscharverständnis & Burgnutzung

In der Jungschar sind aus unserem christlichen Verständnis heraus Werte wie Gemeinschaft, Solidarität, Kooperation, ein möglichst angstfreies Leben und Rücksicht auf Schwächere besonders wichtig1. Daher wünschen wir uns auch von den Mieter/innen, dass sie die Burg in diesem Sinne verwenden und die Nutzung dementsprechend anpassen. 

Die Burg soll ein Ort sein, der für alle Menschen leistbar ist. In diesem Sinne arbeiten wir nicht gewinnorientiert, sondern wollen ein Gleichgewicht zwischen den nötigen Einnahmen für die Erhaltung der Jungscharburg und den Tarifen für die Mieter/innen herstellen. 

Als Selbstversorgereinrichtung haben die Gruppen unser Vertrauen die Burg alleine so zu benutzen, dass Konflikte untereinander gemeinsam gelöst werden und die Burg nachher im gleichen Zustand wieder übergeben werden kann.

Ort für vielfältige Aktivitäten

Die Burg soll ein Ort für möglichst viele Arten von Aktivitäten sein: 

  • Ein Ort für Kinder und Jugendliche – aus der Jungschar, aus Schulen und vielen anderen Bereichen.
  • Ein Ort für verschiedenste Aktivitäten von erwachsenen Menschen: Für Menschen, die Rollenspiele durchführen, für Menschen die Seminare abhalten, für Menschen die sich erholen und Energie tanken wollen und für Menschen die hier auf der Burg kreativ tätig sein wollen.
  • Ein Ort für Feste und Feiern, die den Rahmen der Burg ernst nehmen und auf das „alte Gemäuer“ Rücksicht nehmen. 
  • Ein Ort für religiöse Aktivitäten, für Gruppen und Menschen, die die besondere Spiritualität dieses Ortes wahrnehmen und leben wollen.

Wir freuen uns über alle Menschen, die mit uns ein Stück des Weges gemeinsam gehen wollen, um diese Burg und ihren Rahmen zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Version 1/2012

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: Email: wildegg@jungschar.at; Telefon: +431515523396.

Mehr über die Geschichte der Burg Wildegg findet sich hier ...

1Siehe dazu auch das Leitbild und pastorale Selbstverständnis der Katholischen Jungschar Österreichs und das Jungschar-Manifest der Katholischen Jungschar der Erzdiözese Wien.

Share |