• Jungschar vor Ort
  • 70 Jahre JS
  • Über uns
  • Angebote
  • Modelle
  • Gruppe
  • Pfarre
  • Gott & die Welt
  • Wildegg

Konflikte

Das Wort Konflikt hat seinen Ursprung im Lateinischen und meint übersetzt „Zusammenstoß, Kampf“. Wen wundert es also, dass wir es in erster Linie mit einem negativen Gefühl in Zusammenhang bringen. Konflikte  helfen uns, einer Gruppe oder einer Organisation bei der Weiterentwicklung weil sie aufzeigen, wo etwas nicht passt. Mehr zu Konflikten

Konflikte in der Gruppenleiter/innen-Runde

Streit ist etwas ganz normales. Dennoch lohnt es sich, sich einige Gedanken darüber zu machen. 3 Artikel empfehlen wir dazu:

Gruppenstunden

Konflikte sind auch für Kinder ein Thema z.B. wenn es darum geht, wer denn angefangen hat oder wie mit unterschiedlichen Interessen und Vorlieben umgegangen wird. Hier findest du zahlreiche Gruppenstundenmodelle für alle Altersstufen.

Ungewöhnliche Konfliktlösung

Wie Menschen mit Konflikten umgehen hängt auch mit der Kultur in der sie leben zusammen. Manchmal kann ein Blick über den Tellerrand neue Ideen liefern. Hier findest du einige Konfliktlösungsansätze aus anderen Kulturen.

 

Wir kommen zu euch!

Seit ihr euch uneinig in wichtigen Fragen? Gibt es immer wieder auftretende Konflikte? Dann kommen wir zu euch: Das PfarrJungscharService ist ein für eure Gruppenleiter/innen-Runde maßgeschneiderter Workshop. Alle weiteren Infos und Anmeldemöglichkeit

context "Konflikte"

Wir haben eine ganze Nummer der Zeitschrift für Pfarrverantwortliche dem Thema "Konflikte" gewidmet. Hier kannst du sie lesen oder herunterladen.

 

Konflikte am Lager

Gemeinsam viel Zeit verbringen und Tag und Nacht unter einem Dach wohnen: da kann es schon zum einen oder anderen Konflikt kommen. Hier findest du einige Überlegungen, wie ihr damit gut umgehen könnt.

weitere Konfliktursachen

In der Gruppe kann es immer wieder zu schwierigen Situationen kommen. Zu folgenden Themen findest du Infos und Tipps:


- auslachen

- Lautstärke

- Scheidung

 

 

 

"Schwierige Kinder"

Immer wieder ist von "auffälligen" oder "schwierigen" Kindern die Rede. Diese Beschreibungen ist allerdings abhängig davon, wer gerade beurteilt. Vielleicht kennst Du das auch aus eigener Erfahrung: Du kommst mit Kindern recht gut zurecht, die für andere "schwierig" sind - und umgekehrt. Hier findest du einige Tipps für den Umgang mit "schwierigen" Kindern.

Gewaltfreie Kommunikation

Konflikte entstehen oft auch aus Missverständnissen. Die Gewaltfreie Kommunikation ist ein Weg, um konfliktfähig zu werden: Konflikte angehen (statt sie zu vermeiden), herausfinden woum es ALLEN Beteiligten tatsächlich geht (statt zu interpretieren) und Lösungen zu finden, die ALLE zufriedenstellen (statt Kompromisse zu schließen, die niemanden so richtig glücklich machen). Hier erfährst du, wies funktioniert.